Salzburger Festspiele jetzt in der Corona-Falle

3 Tage vor Start: Noch 10.000 Karten sind zu haben

Salzburger Festspiele jetzt in der Corona-Falle

Am Samstag starten die 100. Salzburger Festspiele – kräftig abgespeckt und unter höchsten Corona-Sicherheitsmaßnahmen. Normalerweise werden zwischen 250.000 und 260.000 Karten aufgelegt. Heuer sind es nur 110.000. Selbst bei diesem geringen Kontingent muss auf Last-Minute-Käufer gesetzt werden: 10.000 Karten sind noch zu haben. Selbst für Veranstaltungen, die sonst absolute Renner sind, gibt es in allen Kategorien noch Tickets.

Abwarten

Ob sich der Corona-Cluster in St. Wolfgang negativ auf die Festspiele auswirkt, beantwortet Herbert Brugger, Geschäftsführer von Salzburg-Tourismus, so: „Bei den Kartennachfragen gibt es noch keine Stornierungen“, sagt er. Auch seien in den führenden Salzburger Hotels noch keine Stornos eingegangen.

30 Prozent

Allerdings: Die Hotels in der Stadt Salzburg sind derzeit nur zu 30 Prozent ausgelastet: „Normalerweise liegen wir Ende Juli bei 90 Prozent“, so Herbert Brugger. Hauptgrund ist der Wegfall der Amerikaner und Asiaten: „Deutsche und Österreicher machen in Salzburg insgesamt rund 40 Prozent aus.“

Van der Bellen eröffnet – Festakt aber abgesagt

Kein offizieller Festakt zur Eröffnung am Samstag, auch wird die Begrüßung auf 15 Minuten verkürzt. Aber Präsident Van der Bellen wird vom 1. bis 3. und am 22. August in Salzburg sein – als Signal, dass er auch in schweren Zeiten zu den Festspielen steht.

(wek)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum