Salzburger Festspiele

Verregneter Jedermann und strahlende Gäste

Moretti und Reinsperger gaben ihr „Jedermann“-Debüt – leider drinnen.

Start. Die Kostüme sind düster, die Buhlschaft sehr emanzipiert und überhaupt ist die Inszenierung sehr modern – hieß es nach der Fotoprobe. Und dennoch, oder gerade deshalb, erwarteten Kritiker und Publikum gespannt die Premiere des neuen Jedermann.

Gestern Abend hatte das Warten ein Ende, als Tobias Moretti und seine Buhlschaft Stefanie Reinsperger ihr Jedermann-Debüt feierten – leider nicht auf dem stimmungsvollen Domplatz, sondern wegen Starkregens im Großen Festspielhaus. Wie jedes Jahr pilgerten VIPs wie Schauspieler Michael Ostrowski, Fernsehmoderatorin Katja Burkard, Medien-Profi Hans Mahr, Erwin Pröll oder Elisabeth Auersperg-Breunner trotz Unwetters in die Mozartstadt, um das erste Highlight der nächsten knapp sechs Wochen nicht zu verpassen.

Netrebko singt. Genauso sehnlich wie Morettis Debüt als Jedermann wird auch der Auftritt von Opernstar Anna Netrebko am 6. August erwartet. Spätestens dann soll auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wieder in Salzburg vorbeischauen.