netrebko_herwig_prammer

Noch vor Babypause

Schwangere Netrebko dreht "La Boheme"-Film

Ihre Schwangerschaft wird auf die Dreharbeiten von Robert Dornhelms Opernfilm "La Bohéme" in Wien keinen Einfluss haben.

Netrebko als Leinwandstar: Kurz vor der wohlverdienten Babypause haben die Dreharbeiten für den Opernfilm von Robert Dornhelm in Wien begonnen, ihre Schwangerschaft wird auf das erfolgreiche Abdrehen ihres Leinwanddebuts keinen Einfluss haben. Dies versichert zumindest die Produktionsfirma Unitel. Der Terminplan ist zwar total dicht angelegt, allerdings versichern die Verantwortlichen, dass der gesamte Film bereits Ende Februar abgedreht sei. Bis dahin absolviert die 36-jährige Sopranistin 20 Drehtage in Wien. An ihrer Seite: Rolando Villazón.

Kinostar Netrebko
Regie bei der Verfilmung der Puccini-Oper führt Robert Dornhelm, der zuletzt für das ZDF den Tolstoi-Roman „Krieg und Frieden" in Erscheinung getreten ist. Dem Nachrichtenmagazin Focus gegenüber erwähnt er: „Mein Interesse, die Oper La Bohème zu verfilmen, ist in erster Linie, den Sängern Anna Netrebko und Rolando Villazón ein Denkmal zu setzen“, sagte Dornhelm.

Kinostart unklar
Neben Netrebko und Villazón sind Nicole Cabell, George von Bergen, Adrian Eroed und Vitalj Kowaljow verpflichtet. Für die musikalische Untermalung sorgt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Nach der Kinoauswertung soll der Film nach Angaben des Senders im ZDF laufen. Der Sender ist Koproduzent des Films. Noch ist nicht klar, wann der Film in den heimischen Kinos laufen soll.