florian silbereisen

Kritik am ORF

Silbereisen: Shitstorm nach Show

Rudi Klausnitzer macht seinem Ärger über das Spektakel in Kitzbühel Luft. 

Wut-Posting. Florian Silbereisen erntete mit seiner Schlager, Stars & Sterne-Show in Kitzbühel einen regelrechten Shitstorm. Die Playback-Panne von Semino Rossi, der seinen Auftritt wegen Tonproblemen unterbrechen musste, wurde auf Social Media von den Fans zerrissen („Playback-Fail“).

Noch härter ins Gericht mit Silbereisen zog Radio-Legende Rudi Klausnitzer, der zurzeit in Kitzbühel urlaubt. Auf LinkedIn postete er unter dem Titel „Schlagerdurchfall in den Bergen“: „Florian Silbereisen und Konsorten reiten mit Hilfe von ORF und ARD auf diesem wunderbaren Flecken von Österreich in einer Art auf, dass einem zum Kotzen wird (…) Dass der ORF dies möglich macht, erschreckt mich.“ Es sei nicht öffentlich-rechtliche Aufgabe, den „alpenländischen Ballermann zu propagieren“. Die Show bezeichnet Klausnitzer gar als „Kübel abgrundtiefer TV-Scheisse.“

© oe24
Silbereisen: Shitstorm nach Show
× Silbereisen: Shitstorm nach Show

Auch Musik-Manager Walter Gröbchen stimmte in den Shitstorm mit ein. „Mit Kultur hat derlei gar nichts zu tun. Es ist beinhartes Business.“