Skero ist im Kuke zu Gast

5. Mai

Popfest: Skero und Gustav eröffnen

"Kabinenparty"-Schöpfer und politisches Liedgut zum Auftakt.

Partyhits und Protestsongs stehen am Beginn des diesjährigen Popfests am Wiener Karlsplatz: "Kabinenparty"-Schöpfer Skero, Gründungsmitglied der Linzer Hip-Hop-Combo Texta , und Eva Jantschitsch alias Gustav, bekannt für politisch unterfüttertes Liedgut, werden am 5. Mai das viertägige Freiluftfestival eröffnen. Insgesamt treten bei der zweiten Auflage des Popfests 36 Künstler bzw. Bands auf, teilte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (S) in einer Aussendung mit.

Alternative
Von der Stadt kommen dafür 180.000 Euro. Wie im Vorjahr wird es neben Gratis-Konzerten auch Diskussionen und Workshops geben. Kuratiert wird die Veranstaltung erneut vom Wahlbriten, Musiker und FM4-Mann Robert Rotifer. Eine umfassende Programmpräsentation wurde für den 14. April angekündigt. Im Vorjahr besuchten mehr als 40.000 Menschen das vorrangig im musikalischen Alternative-Bereich angesiedelte Fest.