Conchita Wurst

Noch zwei Wochen

Song Contest: Alles macht sich bereit

Conchita & ORF-Ladys proben schon. Stadthalle wird vorbereitet.

Die Tage bis zum Eurovision Song Contest in Wien sind gezählt. In zwei Wochen soll das Mega-Event über die Bühne gehen, da heißt es für alle Beteiligten, spätestens jetzt mit den Proben zu beginnen. Der ESC findet natürlich nicht ohne Vorjahrssiegerin Conchita Wurst statt. Auch für sie hat der Song Contest-Stress bereits angefangen.

Vorbereitungen auf Hochtouren
"Die Proben für den Eurovision Song Contest - Building Bridges haben begonnen", schreibt sie zu einem Foto auf Facebook. Sie wird bei der Show die Moderation aus dem Green Room übernehmen und hat noch ein bisschen Zeit, sich darauf so gut wie möglich vorzubereiten.

Auch die ORF-Ladys Mirjam Weichselbraun, Alice Tumler und Arabella Kiesbauer stehen schon in den Startlöchern und sind ganz in die Vorbereitungen des Events vertieft. "Wir haben unsere Proben in der Wiener Stadthalle gestartet", grüßt Weichselbraun vor der neuen Bühne. Und Tumler zeigt ihr "neues Reich" für die nächsten beiden Wochen. "In der Garderobe", postet sie auf Facebook.

Währenddessen geht es in der Wiener Stadthalle ebenfalls rund, schließlich muss ganz schön viel Aufbauarbeit geleistet werden. Das Catering ist schon entschieden, die Securitys bereit für den großen Tag.  Am 9. Mai gibt es für die Stadthalle außerdem einen sogenannten Lockdown. Die Halle wird abgesperrt, noch einmal intensiv nach Sprengstoff und anderem verdächtigen Material durchsucht und erst mit dem eigentlichen Veranstaltungsbeginn wieder aufgesperrt.