Sound of Music in der Volksoper

Wiederaufnahme

"Sound of Music" erobert Volksoper

Das Hit-Musical von Richard Rodgers erfüllt die Volksoper mit Trapp-Hits.

Alpen, Trachten und österreichische Volksweisen - genau so sieht Österreich in den Köpfen von Amerikanern, Asiaten oder anderen Nationalitäten aus. Kein Musical erfüllt all dieses Klischees besser als "The Sound of Music" aus der Feder von Richard Rodgers. Die Volksoper lässt nun die Erfolgsgeschichte der Familie Trapp wieder aufleben und feiert am 30. April große Wiederaufnahme.

Alpen, Tracht und Trapp-Lieder
Nichts hat das Bild Österreichs in Amerika und Asien stärker geprägt als das 1965 in Hollywood verfilmte Broadway-Musical "The Sound of Music". Bis heute kommen zahlreiche Touristen nach Österreich, und da vor allem nach Salzburg, um die Originalschauplätze des Films zu sehen und das Flair der Familie-Trapp auf sich wirken zu lassen.

"The Sound of Music"
Die Handlung  spielt sich kurz vor dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich ab. Der verwitwete Baron von Trapp findet in der jungen Postulantin Maria im Kloster Nonnberg in Salzburg eine neue Liebe. Es kommt zur Heirat. Zugang zur Familie und zu den bereits vorhandenen Kindern findet die junge Frau über das Musizieren. Durch zahlreiche Konzerte macht sich die Familienband rasch einen Namen. Als sich aber der Baron weigert der Nationalsozialistischen Partei beizutreten und seine Stimme gegen diese Fraktion erhebt muss er nach Amerika mit seiner Familie flüchten. Dort aber gelingt ihnen der große Durchbruch.

Info
Alle Informationen rund um die Wiederaufnahme, Spieltermine und Tickets erhalten Sie unter www.volksoper.at.

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

×