"Romeo et Juliette"

"Romeo et Juliette"

Staatsoper: Yoncheva ersetzt Machaidze

Ebenfalls Markus Werba und Gabriel Bermudez statt Tae-Joong Yang.

Mehrere Besetzungsänderungen gibt es an der Wiener Staatsoper: Nino Machaidze musste aus gesundheitlichen Gründen für die Titelrolle in "Romeo et Juliette" am 21., 25. und 28. Juni absagen, für sie springt Sonya Yoncheva mit einem Hausdebüt ein, wie es in einer Mitteilung des Opernhauses hieß.

Weitere Umbesetzungen
Ebenfalls erkrankt ist Tae-Joong Yang, der am 14. Juni für den Figaro in "Il barbiere di Siviglia" und in "Romeo et Juliette" als Mercutio verpflichtet war. Den Figaro singt nun Markus Werba, den Mercutio übernimmt Gabriel Bermudez - der spanische Bariton wird damit sein Hausdebüt geben, noch ehe er ab September Ensemblemitglied des Hauses ist.

Info
Alle Informationen rund um das Haus am Ring erhalten Sei unter www.staatsoper.at.