GettyFTP-GYI0050859567_katebosworth

Blutige-Mode

Stars bekennen: Ja, wir tragen weiterhin Pelz!

Pelz-Victims am Pranger. Worst Dressed? PETA stellt auf ihrer Website Stars mit Hang zum Pelz zur Wahl.

Kür der Tierfeindlichen!
Alljährlich stellt die Tierorganisation PETA auf ihrer Website Stars an den Pranger und zur Wahl, die besonders gern und oft ungezügelter Pelzlust frönen. Den Celebritys mit Hang zu Tierischem winkt als wenig schmeichelhafter Gewinn der "Worst Dressed Award".

Pelz-Victims
Heuer für den "Nein-Danke-Preis" nominiert sind Pelz-Victims wie Britney Spears, Kate Bosworth, Heidi Klum, Jennifer Lopez, Beyoncé Knowles, Eva Longoria und Kate Moss. Letztgenannte ist sowieso PETAs "Most Wanted", wechselt sie ihre Pelzmäntel doch, wie andere die Socken. Erstmals veröffentlicht PETA in diesem Jahr auch eine Liste mit deutschen Sündern.

Auch Klum schmückt sich mit toten Tieren
Im Pelz gesichtet: Thomas Gottschalk und Heidi Klum. Katja Riemann ließ über ihr Management verlauten, „niemals einen echten Pelz“ zu tragen. Und die Stars? Nehmen es locker. Und tragen weiterhin Pelz.

Gegen-Offensive

© PETA
APFTP-20071206202149_NYET21
× APFTP-20071206202149_NYET21

(C) PETA

Eva Mendes zeigt in einer PETA-Kampagne die Sinnlosigkeit des Pelz-Trends.