"Love and Passion" mit Elina Garanca

Klassik unter Sternen

"Love and Passion" mit Elina Garanca

Vierte Auflage mit Michele Crider und Ho-yoon Chung am 6. Juli in Stift Göttweig.

Love and Passion": Unter diesem Motto steht das diesjährige "Klassik unter Sternen"-Konzert der lettischen Mezzosopranistin Elina Garanca auf Stift Göttweig. Am 6. Juli wird die Veranstaltung in der bereits vierten Auflage im Stiftshof über die Bühne gehen. Mit dabei sind heuer die beiden "Friends" Sopranistin Michele Crider und der koreanische Tenor Ho-yoon Chun, gab die Sängerin in Wien bekannt.

Arien
Das Motto spiegle sich auch in den ausgewählten Arien wider, erklärte Garanca . Liebe werde von Leidenschaft getrieben und ohne sie "geht's nicht auf der Opernbühne", meinte sie. Überhaupt seien Liebe und Leidenschaft "etwas, das jeden Tag im Alltagsleben bei jeder Person dabei sein muss". Auch der Prior des Stiftes, Maximilian Krenn, zeigte sich über das Thema erfreut. Es sei ein "zutiefst religiöses und sehr menschliches" Thema. "Danke für Ihre Predigt am 6. Juli", streute er der Künstlerin im Voraus Rosen.

Diashow: Opernball 2011: Die Eröffnung Garanca

1/64
Tanzen
Das Staatsopernballett
2/64
Tanzen
Das Staatsopernballett
3/64
Tanzen
Das Staatsopernballett
4/64
Tanzen
Das Staatsopernballett

Zur Electro-magnetischen Polka (Johann Strauß) tanzte Ballett-Direktor Manuel Legris sein Solo.

5/64
Tanzen
Das Staatsopernballett

Solotänzer Manuel Legris im Fokus

6/64
Tanzen
Das Staatsopernballett
7/64
Tanzen
Elina Garanca
8/64
Tanzen
Elina Garanca
9/64
Tanzen
Elina Garanca
10/64
Tanzen
Elina Garanca
11/64
Tanzen
Elina Garanca
12/64
Tanzen
Das Staatsopernballett

Solotänzer Manuel Legris im Fokus

13/64
Tanzen
Die Debütanten
14/64
Tanzen
Die Debütanten
15/64
Tanzen
Die Debütanten

Gloria, die Tochter von Udo Jürgens, war dabei.

16/64
Tanzen
Die Debütanten

Gloria, die Tochter von Udo Jürgens, war dabei.

17/64
Tanzen
Die Debütanten

Gloria, die Tochter von Udo Jürgens, war dabei.

18/64
Tanzen
Die Debütanten
19/64
Tanzen
Die Eröffnung
20/64
Tanzen
Die Eröffnung
21/64
Tanzen
Die Eröffnung
22/64
Tanzen
Elina Garanca
23/64
Tanzen
Elina Garanca
24/64
Tanzen
Elina Garanca
25/64
Tanzen
Elina Garanca
26/64
Tanzen
Elina Garanca
27/64
Tanzen
Elina Garanca
28/64
Tanzen
Die Eröffnung
29/64
Tanzen
Die Eröffnung
30/64
Tanzen
Die Eröffnung
31/64
Tanzen
Die Eröffnung
32/64
Tanzen
Die Eröffnung
33/64
Tanzen
Die Eröffnung
34/64
Tanzen
Die Eröffnung
35/64
Tanzen
Die Eröffnung
36/64
Tanzen
Die Eröffnung
37/64
Tanzen
Die Eröffnung
38/64
Tanzen
Die Eröffnung
39/64
Tanzen
Die Eröffnung
40/64
Tanzen
Die Eröffnung
41/64
Tanzen
Die Eröffnung
42/64
Tanzen
Die Eröffnung
43/64
Tanzen
Die Eröffnung
44/64
Tanzen
Die Eröffnung
45/64
Tanzen
Die Eröffnung
46/64
Tanzen
Die Eröffnung
47/64
Tanzen
Die Eröffnung
48/64
Tanzen
Die Eröffnung
49/64
Tanzen
Die Eröffnung
50/64
Tanzen
Die Eröffnung
51/64
Tanzen
Die Eröffnung
52/64
Tanzen
Die Eröffnung
53/64
Tanzen
Die Eröffnung
54/64
Tanzen
Die Eröffnung
55/64
Tanzen
Die Eröffnung
56/64
Tanzen
Die Eröffnung
57/64
Tanzen
Die Eröffnung
58/64
Tanzen
Die Eröffnung
59/64
Tanzen
Die Eröffnung
60/64
Tanzen
Die Eröffnung
61/64
Tanzen
Die Eröffnung
62/64
Tanzen
Die Eröffnung
63/64
Tanzen
Die Eröffnung
64/64
Tanzen
Tanzen


Ehemann ist künstlerischer Leiter

Wie schon in den Vorjahren wird auch heuer Garancas Ehemann, Karel Mark Chichon, als künstlerischer Leiter fungieren. Das Symphonieorchester der Volksoper Wien wird die drei Solisten begleiten, ORF-Moderatorin Barbara Rett durch das Programm führen. Das Repertoire soll von Verdis "Aida" über Puccinis "Turandot" bis zu Dvoraks "Rusalka" reichen.

Beliebtes Event
Bisher hätten über 10.000 Menschen den "Klassik unter Sternen"-Konzerten beigewohnt, resümierte Erwin Hameseder, Generaldirektor der Raiffeisen-Holding und der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, die das Event von Beginn an sponserte. Eine langfristige Partnerschaft mit Garanca werde angestrebt, betonte er im Hinblick auf die kommenden Jahre. Der Kartenvorverkauf laufe bisher "hervorragend": Mehr als 3.000 der 4.000 aufgelegten Karten seien bereits verkauft, teilte auch Wolfgang Übl, Geschäftsführer der veranstaltenden Werbeagentur markant mit.