Straßenfestival "La Strada" in Graz

Ausflüge in urbanen Alltag

Straßenfestival "La Strada" in Graz

 Bis zum 3. August werden 20 Straßen, Plätze und Theater bespielt.

Noch bis zum 3. August  verwandelt das Festival "La Strada" die steirische Landeshauptstadt in eine große Bühne: An mehr als 20 Straßen, Plätzen und Spielorten in der Stadt sowie in den steirischen Bezirken zeigen 22 nationale und internationale Künstler ihr Können. Dabei können Besucher und Passanten neue Facetten des urbanen Alltags entdecken z.B. mit der Performance "Chronik der vorbeilaufenden Ereignisse" der Grazer "Zweiten Liga für Kunst und Kultur".

Halbrundes Jubiläum
Seit seinen Anfängen vor 15 Jahren hat sich das Festival für Straßenkunst und Figurentheater "La Strada" immer auch der Stadterkundung gewidmet und Menschen an Orten zusammengebracht, die sie sonst nicht besucht und kennengelernt bzw. dermaßen intensiv wahrgenommen hätten: Die Annenstraße zum Beispiel, die oftmals totgesagte, ehemals florierende Verbindung vom Hauptbahnhof ins Zentrum der Landeshauptstadt.

"Zweite Liga für Kunst und Kultur"   

In ein geschlossenes Spiegelgeschäft in der Annenstraße lädt das Grazer Theater- und Performancekollektiv "Zweite Liga für Kunst und Kultur" ein. Drinnen nehmen die Festivalbesucher quasi in der Auslage Platz, draußen spielt sich der normale Straßenalltag ab - sanft moduliert durch kleine Aktionen zweier Performer (Vera Hagemann, Klaus Meßner). Zu den Facetten des urbanen Zusammenlebens, die in diesem Fall vor allem Situationen des aneinander Vorbeigehens und Übersehens sind, spricht drinnen ein freundliche Herr (Autor Johannes Schrettle) über die Evolution und Zufall, Begegnungen, Entscheidungen, verpasste Chancen, Beobachter und Objekte der Beobachtung.

Kulturelles Treiben auf den Straßen und Plätzen
Den gewohnten Rhythmus einer anderen Straße, der Kaiserfeldgasse, hat das Festival an den vergangenen Tagen bereits maßgeblich verändert, als in den frühen Abendstunden zum Tanz aufgerufen wurde. Am ersten Abend mit Tango-Rhythmen, zu denen die Passanten unter professioneller Anleitung den sinnlichen Wiegeschritt praktizieren konnten, tags darauf mit Samba und Salsa und zuletzt mit traditionellen und modernen steirischen Rhythmen.

Nachtaktion läutet August ein  
Die 25 jungen Künstler der französischen Compagnie Rara Woulib werden ab dem 1. August im Dunkel der Nacht einen 30-köpfigen Chor und das Publikum mit auf einen zwei Kilometer langen Marsch mitnehmen. Bis zu 400 Menschen können mit den geheimnisvollen Gestalten im dunklen Anzug an der "Prozession", die an weitgehend unbemerkten Zonen und vergessenen Schauplätze der Stadt vorbeiführt. teilnehmen.

Info

"La Strada", Internationales Festival für Straßenkunst und Figurentheater. Bis 3. August. 12 Produktionen sind bei freiem Eintritt auf den Straßen und Plätzen vormittags und in den frühen Abendstunden zu erleben. Programminfo unter www.lastrada.at

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

×