Bei "Kunst und Kuchen" versuchen sich Konditoren als Künstler

Schmackhafte Kunst

Süße Versuchung bei "Kunst und Kuchen"

Kulinarik-Event versucht zeitgenössische Kunst schmackhaft zu machen.

Mit einem kulinarischen Kulturevent namens "Kunst und Kuchen" versuchen fünf österreichische Konditoren ab kommenden 17. April zeitgenössische Kunst auch jenen schmackhaft zu machen, die sonst eher Konditoreien als Kunstgalerien besuchen. Für dieses erstmalig stattfindende "Fest für Kunstliebhaber und Naschkatzen" werden Kuchen und Torten nach zeitgenössischen Bildern her- und fünf Tage lang in den KMG ART Gallery & Studios in der Wiener Mariahilfer Straße den Arbeiten der Künstler gegenübergestellt. Verkostungen sind inklusive, der Eintritt ist frei.

Süße Versuchung aus Künstlerhand
Beteiligt an dem Projekt sind die Meisterkonditoren Leo Forsthofer (Kurkonditorei Oberlaa), Oliver Groissböck (Konditorei Groissböck), Christian Kaplan (Kurkonditorei Kaplan), Helga Seunig (Café Konditorei Diglas) und Helmut Steininger (Landtmann‘s feine Patisserie). Sie haben Fotoarbeiten und Gemälde von Kunststudenten und etablierten Künstlern als Vorlage genommen und "setzen sich formal, inhaltlich und stilistisch mit den Arbeiten der Künstler auseinander und interpretieren sie in Form von eigenen Tortenkunstwerken", wie es in der Ankündigung heißt. "Der Kunstgenuss wird durch den Geruchs- und Geschmackssinn erweitert."

Info
"Kunst und Kuchen", KMG ART Gallery & Studios, Wien 6, Mariahilfer Straße 103, 17. bis 21. April, 11-18 Uhr, (www.kunstundkuchen.at)