Die Gewinner der Tony Awards 2012

Musical-Preise

Die Gewinner der Tony Awards 2012

Musical "Once" bekam acht Preise. "Clybourne Park" ist bestes Theaterstück.

Zwei große Abräumer gab es am 10. Juni bei der alljährlichen Musical-Preis-Verleihung, den Tony Awards in New York. "Clybourne Park" und "Once" heißen die großen Gewinner der diesjährigen Tony-Verleihung. "Clybourne Park" gewann am 10. Juni in New York den Preis für das beste Theaterstück, "Once" (Musical-Team-Bild oben) für das beste Musical. Durch den Abend fürte der "How I Met Your Mother"-Schauspieler Neil Patrick Harris.

Diashow: Tony Awards 2012: Die schönsten Bilder der Gala

Tony Awards 2012: Die schönsten Bilder der Gala

×

    "Once" bestes Singstück
    Das Singstück gewann noch sieben andere "Tonys", unter anderem für die beste Regie, beste Orchestrierung und das beste Drehbuch. "Clybourne Park" von Bruce Norris verpasste bei den anderen drei Nominierungen die Preise, siegte aber in der Hauptkategorie. Außerdem hatte es schon den Pulitzer-Preis gewonnen.

    Bedeutung der Tony Awards
    Der Tony ist der wichtigste Theater- und Musicalpreis der USA und das Gegenstück zu Oscar, Grammy und Emmy. Es gibt ihn in gut 30 Kategorien. Beste Schauspieler in Theaterrollen waren nach Ansicht der Jury Nina Arianda ("Venus in Fur") und James Corden ("One Man, Two Guvnors"). Bei den Musicals waren es Audra McDonald ("Gershwins' Porgy and Bess") und Steve Kazee ("Once").

    Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

    Die Kultur-Highlights des Jahres 2012

    ×