Velázquez im "Kunsthistorischen"

Die Sensations-Ausstellung

Velázquez im "Kunsthistorischen"

Spaniens Königin Letizia eröffnete am Montag die Ausstellung.

An Superlativen herrscht im Kunsthistorischen Museum kein Mangel. Die Ausstellung über Diego Velázquez (1599–1660) ist die erste umfassende Schau des Maler-Stars im deutschsprachigen Raum und für Direkrorin Sabine Haag „ein Höhepunkt der Ausstellungsgeschichte des Museums“ überhaupt.

Krönung
Als „Krönung im wahrsten Sinne des Wortes“ (Haag) wurde die Schau am Abend von Spaniens Königin Letizia und Bundespräsident Heinz Fischer eröffnet.

46 exquisite Gemälde umfasst die Ausstellung, an die 35 davon von Velázquez selbst. Sie stammen sowohl aus dem KHM (Prinz Baltasar Carlos zu Pferd) als auch aus dem Madrider Prado (sieben Bilder) und der National Galery in London (Rokeby-Venus).

Bis Februar
Die Velázquez-Ausstellung ist bis 15. Februar 2015 zu sehen (tgl. außer Mo. 10–18 Uhr, Do. 10–21 Uhr). Am 29. Jänner 2015 findet ein begleitendes wissenschaftliches Symposium statt.

Lesen Sie auch