Venus: Comeback in Willendorf

Berühmte Skulptur

Venus: Comeback in Willendorf

Die wohl berühmteste und auch beliebteste archäologische Skulpur wird am 8. August in der Wachau groß gefeiert. Vor 100 Jahren wurde sie gefunden.

Bis zum 7. August war die "Venus von Willendorf" im NÖ Landesmuseum zu sehen. Nach dem Venusfest in der Wachau kehrt sie wieder an ihre "Wohnadresse" ins Naturhistorische Museum (NHM) in Wien zurück.

Back in Willendorf
"Willkommen daheim", sagen die Willendorfer am 8. August für zumindest einige Stunden zu ihrer wohl berühmtesten Tochter. Die elf Zentimeter große, rund 25.000 Jahre alte Kalkstein-Statuette ist eine der bekanntesten altsteinzeitlichen Fundstücke Österreichs. Noch bis 7. August ist die Frauen-Darstellung der "Stargast" der Sonderausstellung "Mammut, Mensch & Co - Steinzeit in der Eiszeit" im NÖ Landesmuseum. Das NHM eröffnet am 8. August die Schau "Die Venus von Willendorf und Rätsel der Eiszeitkunst".