"Dear Liar" im Vienna's English Theatre

50. Geburtstag

"Dear Liar" im Vienna's English Theatre

Am Plan stehen ab September "Witness for the Prosecution" und "Dear Liar".

Zurück zu den Wurzeln heißt es für das "Vienna's English Theatre": Das englischsprachige Theaterhaus in der Josefstadt begeht ab September nicht nur die 50. Saison, sondern rückt dabei auch die eigenen Anfänge in den Vordergrund. Mit "Dear Liar" von Jerome Kitty wird die Saison nämlich mit eben jenem Stück eröffnet, das bereits 1963 in der Regie von Gründer Franz Schafranek die Geburtsstunde des Hauses markierte. Gründe genug zu feiern also, weshalb im Anschluss an die Premiere am 10. September auch zu einem Empfang in die Residenz der britischen Botschaft geladen wird.

Ältestes Fremdsprachentheater Europas 
Geprägt wurde das Vienna's English Theatre, das nach eigenen Angaben Europas ältestes Fremdsprachentheater ist, auch von Schafraneks Ehefrau Ruth Brinkmann, die in unzähligen Inszenierungen ihres Mannes zu erleben war. Das ursprünglich als Sommertheater für englischsprachige Touristen gedachte Unterfangen entwickelte sich schnell zum Vollzeitbetrieb, nach mehrere Umzügen in den Anfangsjahren ist das Haus mittlerweile in der Josefsgasse beheimatet.

Weltstars auf der Bühne
Über die Jahre hinweg konnte nicht nur ein Stammpublikum gebunden werden, sondern wurden auch etliche Weltstars auf die Bühne gelockt: Anthony Quinn, Larry Hagman, Leslie Nielsen oder Judi Dench waren im Vienna's English Theatre zu bewundern, ebenso wie die Weltpremieren von Tennessee Williams' Stück "The Red Devil Battery Sign" (1976) oder Edward Albees "Three Tall Women", für das der US-amerikanische Autor auch den Pulitzer Preis erhielt. Das Haus selbst wurde 2004 mit einem Nestroy-Spezialpreis ausgezeichnet.

Generationenwechsel in der Leitung
Die Jubiläumssaison des Vienna's English Theatre, das heute von der Gründertochter Julia Schafranek geleitet wird, bietet neben Auftritten des Second City Comedy Clubs aus Chicago, der europäischen Premiere von "Other Desert Cities" von Job Robin Baitz oder Agatha Christies "Witness for the Prosecution" auch einen musealen Einblick in die vergangenen fünf Jahrzehnte: Von 25. September bis 30. April bietet das Bezirksmuseum Josefstadt Gelegenheit dazu. Wer dem Spiel auf den Brettern, die die Welt bedeuten, den Vorzug gibt, der kann sich auch auf "Moonlight and Magnolias", eine Aufführung des Jugendensembles des Hauses ("You're a good man, Charlie Brown") oder den Dauerbrenner Shakespeare ("Much Ado About Nothing") freuen.

Info

Ausstellung "50 Jahre Vienna's English Theatre" von 25. September bis 30. April im Bezirksmuseum Josefstadt, Schmidgasse 18, 1080 Wien; www.englishtheatre.at

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

×