Volkstheater-Direktor nimmt den Hut

Michael Schottenberg

Volkstheater-Direktor nimmt den Hut

"Zehn Jahre sind ausreichend Zeit, wesentliche künstlerische Ziele umzusetzen."

Volkstheater-Direktor Michael Schottenberg hat am 23. August bekannt gegeben, dass er keine Verlängerung seines am 31. August 2015 endenden Vertrags anstrebt. "Mein Entschluss steht seit Längerem fest", so Schottenberg in einer Aussendung. "Zehn Jahre sind eine ausreichend gute Zeit, wesentliche künstlerische Ziele umzusetzen."

Alle Ziele erreicht
"Ich habe das Volkstheater als DAS Stadttheater von Wien positioniert, das in seiner Themenvielfalt, seiner Kompetenz und seinem sozialen Anspruch einen festen Stellenwert in dieser Stadt beschreibt", so Schottenberg weiter. "Mein Wunsch, so viele Menschen zu erreichen wie Wien Einwohner hat, hat sich schon am 30. Juni 2013 erfüllt: insgesamt waren bisher 1,8 Millionen Besucher bei uns im Volkstheater zu Gast."

Seit 2005 in Amt und Würden

Schottenberg ist seit der Saison 2005/06 künstlerischer Direktor des Wiener Volkstheaters. Derzeit probt er das Stück "Glorious!", dessen Österreichische Erstaufführung für 29. September geplant ist. Außerdem wird Schottenberg in dieser Saison noch Büchners "Woyzeck" in der Bearbeitung von Robert Wilson, mit Songs und Liedtexten von Tom Waits und Kathleen Brennan, sowie Bertolt Brechts "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" inszenieren.

 

Diashow: Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

Die Kultur-Highlights des Jahres 2013

×