Weekend 
der Festspiel-
Triumphe

Gigantisch

Weekend 
der Festspiel-
Triumphe

Der August schlägt heuer bei den Festspielen alle Rekorde.

Das war das triumphalste Festspiel-Weekend seit Jahren: In Salzburg sangen Anna Netrebko und Plácido Domingo Il trovatore . Das Publikum jubelte und trampelte bei der Premiere vor Begeisterung mit den Füßen.

Nächsten Samstag kommt auch – wie ÖSTERREICH exklusiv erfuhr –Super-VIP Thomas Gottschalk, um seinen Freunden Netrebko und Domingo die Daumen zu halten.

Nicht weit davon entfernt feierte Domingos Bühnenpartner aus Drei-Tenöre-Zeiten, José Carreras , am Samstagabend in der Oper El Juez ein vom Premierenpublikum mit Standing Ovations belohntes Comeback (Kritiken auf der Kulturseite).

"Trovatore"-Tickets für 4.999 Euro auf eBay
Die logische Folge ist der „Run“ auf Tickets und Hotels: Bei eBay werden „2 Trovatore-Tickets“ für 4.999 Euro angeboten. Kein Schnäppchen! Und bei den meisten Hotels (Castellani, Blaue Gans, Goldener Hirsch) hört man an der Rezeption: „Wir sind für August ­ausgebucht.“ Die Landesregierung bestätigt ein „leichtes Nächtigungsplus gegenüber dem Rekordjahr 2013“.

Diashow: Salzburger Festspiele: Die Stars FOTOS

"Jedermann"-Premierenfeier: Traditionell mit Bierfass.

Der "Jedermann" Nicholas Ofczarek mit seiner Frau Tamara Metelka.

Schöne Buhlschaft: Birgit Minichmayr.

Ben Becker, der "Tod", legte sich beim Bieranstich kräftig ins Zeug.

Christian Baha und Steffi Graf.

Prost!

Anna Netrebko und Erwin Schrott sorgten für Aufregung, als sie zur Permiere von "Le nozee di Figaro" kamen.

Bundeskanzler Werner Faymann und Ehefrau Martina.

Katja Burkhard und Hans Mahr.

Ursula Porsche ließ sich "Le nozze di Figaro" nicht entgehen.

Milliardär Reinhold Würth und Gattin Carmen.

Gerhard Zeiler mit Freundin Alexandra Lohberger.

Minister Spindelegger und Ehefrau Margit.

Renate Thyssen und Ernst Theodor Henne.

Gabriel Barylli und Silvia Leifeit.

Karlheinz Töchterle mit Ehefrau Maria.

Begum Inaara Aga Khan.

Gabi Burgstaller und Ehemann Anton Holzer.

Ursula und Ferdinand Piech.

Edmund und Karin Stoiber.

Wolfgang Porsche und Claudia Hübner.

Jan Hofer und Conny Modauer.

Helmut Thoma.

Sunnyi Melles und Clemens Schick.

Marianne Sayn-Wittgenstein eröffnete die Ausstellung "Legenden - fotografiert von Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein".

Eliette von Karajan.

Flick-Tochter Elisabeth von Auersperg und Sophie Gräfin Walderdorf.

liette von Karajan und Marianne Manny Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn mit Hoteldirektor Gerald Krischek.

Endre Graf Esterhazy und Christine Grafin Esterhazy.

Heidi Pappas und Johannes Graf Walderdorff.

Hans Mahr und Eliette von Karajan.

Die Salzburger Festspiele sind eröffnet.

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, LH Gabi Burgstaller, BP Heinz Fischer und Margit Fischer auf dem Weg zur Eröffnung der Salzburger Festspiele 2011 in der Felsenreitschule.

Bundeskanzler Werner Faymann (r) mit seiner Frau Martina.

Elisabeth Gürtler (l) und Benita Ferrero-Waldner.

Ministerin Maria Fekter und Tochter Carola.

Renate Thyssen Henne bei der ISA Gala der Internationa Salzburg Association.

Architekt Willhelm Holzbauer mit Ehefrau Mari.

Vizekanzler Michael Spindelegger mit Ehefrau Margit, Christina Rösslhuber und Wilfried Haslauer.

Claudia Hübner, Wolfgang Porsche und Elisabeth Maria Schaeffler.

Elisabeth Maria Schaeffler mit Sohn Georg.

ISA Präsident Wilfried Haslauer mit Lebensgefährtin Christina Rösslhuber.

Karlheiz Essl mit Ehefrau Agnes.

Der deutsche Verkehrsminister Peter Ramsauer und der österreichische Vizekanzler Michael Spindelegger.

Alt-Landeshauptmann Franz Schausberger mit Ehefrau Heidi.

Konstantin Klien, Herbert und Rita Batliner.

Regina Ovesny Straka und Helga Kellerhals.

Michael Spindelegger mit Ehefrau Margit.

Elisabeth Hirnigl.

Claudia Hübner und Wolfgang Porsche.

Media-Markt Gründer Erich Kellerhals mit Ehefrau Helga.

Uschi Salhofer.

Konstantin Klien mit Gerda Duijsik.

Claudia Hübner und Elisabeth Maria Schäffler.

WIBERG-Chef Markus WInkler mit seiner schwangeren Ehefrau Olga.

Suzanne Harf und Wolfgang Schwarzhaupt.

Fürstin Manny Sayn-Wittgenstaein-Sayn und Helga Rabl-Stadler.

Hans Himmer mit Ehefrau Elisabeth Hirnigl.

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler schwebt dementsprechend im siebenten Himmel: „Wir haben heuer künstlerisch und ökonomisch viel ­erreicht“, sagt sie im ÖSTERREICH-Interview. Und: „Wir liegen mit 5 % über dem Budget.“

Schon 2015 muss allerdings in Salzburg gekürzt, gespart und gestrichen werden: Zwar gibt es 2,5 Mio. Euro mehr von der öffentlichen Hand. Das Budget sinkt aber von 64,8 auf 58,9 Mio. Euro. Rabl-Stadler denkt positiv: „Wir werden so sparen, dass es das Publikum nicht merkt.“

Burgenland-Tourismus um 15 Prozent gewachsen
Nicht nur in Salzburg und Erl hat man Grund für Triumphmärsche. Festivals wie St. Margarethen ( Aida ) oder Mörbisch ( Anatevka ) katapultierten den Tourismus im Burgenland heuer um 15 % (!) nach oben. Und das NÖ-Theaterfest verschafft mit 28 Produktionen an 23 Spielorten dem Tourismus dem „Pröll-Land“ einen „Push“ von 3,2 %. Es lebe nicht nur der Sport – sondern auch die Kultur.Ch. Hirschmann