Wiener Musikfestival

Unkontrolliert

Wiener Musikfestival "Out of Control" startet

Festivals für zeitgenössisches Musiktheater erobert ab  5. Apri Wien.

Ab dem morgigen Freitag ist das neue Musiktheater in Wien wieder außer Kontrolle: Das Festival "Out of Control" startet am 5. April  mit der Uraufführung der Oper "Bird.Shit.Island!" (Bild oben) in seine 6. Ausgabe. Bis 12. Mai stehen dann insgesamt vier Produktionen auf dem Programm - allesamt Ur- oder Österreichische Erstaufführungen. Das inhaltliche Motto lautet dabei heuer "Haben oder Sein".

Auftakt erzählt von tiefen Fall
Den Auftakt bildet die Auftragsarbeit "Bird.Shit.Island!" von Lonesome Andi Haller im "Das Off Theater" - eine Koproduktion mit das.bernhard.ensemble und netzzeit. Die "extemporierte Oper über die unglaublichste Geschichte des Kapitalismus" thematisiert die Geschichte des finanziellen Aufstiegs und Falls der Pazifikinsel Nauru.

Brasilianische Klänge in Wien
Bereits am 27. April folgt mit einem Doppelpack die Fortsetzung des Festivals, wenn die beiden Werke "Amazonas Tilt!" von Klaus Schedl und "Amazonas a queda do ceu!" mit Musik und Samples des brasilianischen Komponisten Tato Taborda als Österreichische Erstaufführungen in der Halle E des Museumsquartiers erklingen. Seit der Uraufführung auf der Münchener Biennale 2010 wurde das Duo für Wien weiterentwickelt. "Tilt!" basiert auf Textfragmenten des Amazonasforschers Walter Raleighs aus dem Jahr 1595. "A queda do ceu!" wurde hingegen gemeinsam mit Yanomami-Schamanen in Brasilien konzipiert und beschreibt die Sicht der Ureinwohner auf die eindringenden weißen Eroberer.

Anfang Mai Höhepunkt
Den Reigen beschließt am 8. Mai Franz Koglmanns Marketingoper "Join!", die gemeinsam mit den Wiener Festwochen koproduziert wird. Die swingende Fiction-Wirtschafts-Oper des Wieners dreht sich ironisch um die Entwicklung eines Superchips, der direkt ins Hirn implantiert wird.

Info
"Bird.Shit.Island!" von Lonesome Andi Haller in Das Off Theater, Kirchengasse 41, 1070 Wien. Premiere am 5. April. Weitere Aufführungen am 6., 9., 12., 13., 16., 19., 20. und 30. April sowie am 3., 4., 7., 10., 11. Mai. "Amazonas Tilt!" und "Amazonas a queda do ceu!" von Klaus Schedl und Tato Taborda in der Halle E, Museumsquartier, 1070 Wien. Premiere am 25. April. Weitere Aufführungen am 26. und 27. April. "Join!" von Franz Koglmannin der Halle E, Museumsquartier, 1070 Wien. Premiere am 8. Mai. Weitere Aufführungen am 9., 10., 11. und 12. Mai. Alle Informationen zum Festival erhalten Sie unter netzzeit.at.