Wings for Life World Run auch bei uns

Benefizmarathon

Wings for Life World Run auch bei uns

"Laufen für jene, die es selbst nicht können", so das Motto von Wings for Life.

Benefizbälle oder auch Konzerte sind allgemein gut bekannt. Weniger Benefizläufe. Einer der weltweit größten ist der Wings for Life Run, der auch heuer wieder am 4. Mai stattfindet. Auf 34 Strecken auf der ganzen Welt starten tausende Läufer gleichzeitig und laufen für ein gemeinsames Ziel: Querschnittslähmung heilbar zu machen.

Querschnittlähmung heilen
100% der Einnahmen des Events kommen der Wings for Life-Stiftung zugute, deren Forschung es sich zum Ziel gesetzt hat, Querschnittlähmungen bedingt durch Rückenmarksverletzungen heilbar zu machen. Dieses Laufevent vereinigt Athleten der ganzen Welt. Für die Läufer heißt es jetzt die letzten Vorbereitungen zu treffen. Bereits vor dem Startschuss gibt es den ersten Grund zur Freude. Seit dem 13.April ist der Wings for Life World Run voll. Das heißt, dass allein in Österreich 5000 Läufer in St.Pölten versuchen werden, dem Catcher Car zu enteilen.

34 Orte, sechs Kontinente
Der Run startet am 4. Mai für alle zur selben Zeit, nämlich um 10 Uhr UTC in 34 Orten auf sechs Kontinenten. Die offiziellen „Catcher Cars“ starten ebenfalls gleichzeitig 30 Minuten nach dem Startsignal und fahren eine konstante, sich regelmäßig erhöhende Geschwindigkeit. Die Chips, welche in den Startnummern angebracht sind, werden von den Catcher Cars beim Überholen registriert. Dies beendet das Rennen des jeweiligen Läufers und bestimmt sein finales Ergebnis. Der Fortschritt und das Ergebnis jedes Läufers wird von einem einizigen globalen Race Office aufgezeichnet. Auf der offiziellen Homepage von Wings fo Life können Freunde und Familie anhand des Tags der Startnummer live verfolgen, ob ein Teilnehmer sich noch im Rennen befindet.