Fürst Albert und Charlene: Hochzeit

Teures Vergnügen

Monaco-Hochzeit kostete etwa acht Mio.

Ball zur Feier des Brautpaares dauerte bis in die Morgenstunden.

Für das frisch vermählte Ehepaar Albert und Charlene in Monaco war es eine kurze Nacht. Bis in die frühen Morgenstunden am Sonntag amüsierten sich die Gäste auf dem festlichen Ball in der Opera Garnier, berichteten monegassische Medien. Als Abendgarderobe hatte Charlene ein langes, weißes, schmal geschnittenes Kleid von Armani gewählt. Fürst Albert trug eine dunkle Hose zu seiner weißen Uniformjacke, die mit Orden geschmückt war.

Diashow: Fürst Albert und Charlene Hochzeit: Dinner und Ball FOTOS

Fürst Albert und Charlene Hochzeit: Dinner und Ball FOTOS

×


    Teure Feier
    Das Feuerwerk nach dem großen Hochzeitsdinner begann gegen Mitternacht über der Bucht von Monaco und dauerte etwa eine Viertelstunde. Musikalisch untermalt wurde das Spektakel mit "Streets of Philadelphia" von Bruce Springsteen und "Scatterlings of Africa" von Johnny Clegg. Französische Medien schätzten, dass die Fürstenhochzeit etwa acht Millionen Euro gekostet hat.

    Sause in Südafrika
    Für das Brautpaar geht es jetzt jedenfalls nach Südafrika, Charlenes Heimat: Auf der ersten Auslandsreise nach ihrer Hochzeit plant das Paar am 7. Juli eine rauschende Party für südafrikanische Freunde und Weggefährten der Braut, aber auch für viele Adelige und Promis, die es nicht zur Hochzeit geschafft haben.