Küblböck-Verschwinden: Viele Ungereimtheiten

Stutzig

Küblböck-Verschwinden: Viele Ungereimtheiten

Daniel Küblböck ist von einem Schiff der AIDA am 9.9. verschwunden. Soviel wissen wir. Die Küstenwache und kanadische Spezialeinsatzkräfte haben nach dem ehemaligen DSDS-Star gesucht. Ohne Ergebnis wurde die Suche eingestellt. 

Nichts offiziell

Bislang sind nur gerüchteweise die möglichen Umstände, wie er über Bord ging, bekannt. Im RTL-Format "Guten Morgen Deutschland" wurde rund um das Verschwinden von  spekuliert: "Es gibt keine offiziellen Informationen. Es befindet sich alles auf der Gerüchteebene. Aber nachdem, was ich gehört habe, könnte es so gewesen sein, dass die letzten Minuten, die letzten Augenblicke relativ dramatisch abgelaufen sein könnten." So der Reise-Redakteur des Senders, Ralf Benkö, im Talk mit Angela Finger-Erben, der Moderatorin. Augenzeugen, darunter Crewmitglieder des Schiffes, sollen mitbekommen haben, wie sich alles zutrug. "Was ich jetzt gehört habe ist, dass er möglicherweise als er zur Reling gegangen ist, schon verletzt gewesen sein könnte," so Benkö. Und: "Einiges, was ich gehört habe, spricht dafür, dass es auch Augenzeugen gegeben haben müsste. Es soll sehr, sehr schnell abgelaufen sein, sehr dramatisch." 

Es stellen sich einige Fragen zum Hergang

Wie hat sich Daniel verletzt? War er in eine Rauferei, ein Handgemenge verwickelt? Und: Wieso gibt es von den Zeugen noch kein offizielles Statement? Wenn Passagiere des Schiffes den Vorfall beobachtet haben, wieso wurde das Schiff dann nicht umgehend gestoppt? War es ein Unfall oder Absicht? Für die nächsten Tagen erhoffen sich Fans und Medien Klarheit. 

Letzte Rolle

Ein weiteres tragisches Detail wurde nun in Bezug auf die letzte Rolle von Daniel Küblböck bekannt. Er sollte bei der Abschlussaufführung der Stückes "Unschuld" die Rolle der Rosa (so nannte Daniel auch einen zweiten Insta-Account) übernehmen, Frauenkleider und Perücke tragen. Rosa sei ein Charakter, der mit vielem kämpfen muss: einem ignoranten Ehemann, einer dominanten, erkrankten Mutter. Schließlich wird ihre Lage ausweglos und Rosa geht ins Meer um zu ertrinken. Hat Daniel darum auf der Kreuzfahrt Frauenkleider getragen, oder hatte er tatsächliche transsexuelle Neigungen? Fragen, auf die es noch keine Antwort gibt.

Hilfe bei Depressionen & Co.

Sollten Sie von Depressionen oder Selbstmordgedanken betroffen sein oder jemanden kennen, der Hilfe sucht, finden Sie diese unter anderem auf www.telefonseelsorge.at oder unter Telefonnummer 142.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum