25. März 2020 14:41
Traurig
Hunziker: ‚Viele verloren, die wir lieben‘
Corona, Quarantäne, Ausgangsbeschränkungen – in dieser Welt, die es vorher noch nie gab, macht RTL eine Sendung, die es noch nie gab.
Hunziker: ‚Viele verloren, die wir lieben‘
© TVNOW

Not macht erfinderisch – Corona auch. Seit Montag, den 23.03.2020, sendet RTL vorerst täglich live um 20:15 Uhr eine Stunde aus der „Quarantäne-WG“. Günther Jauch, Thomas Gottschalk und Oliver Pocher, der positiv auf Corona getestet wurde, sind vorübergehend zusammengezogen.

Natürlich nicht wirklich, sondern virtuell. Sie sind per Video-Chat miteinander verbunden. Gemeinsam tauschen sie sich miteinander aus, wie sie mit der aktuellen Situation umgehen. In jeder Sendung wird noch der eine oder andere prominente Überraschungsgast dazugeschaltet. Am Dienstag, 24.3., war Moderatorin Michelle Hunziker mit dabei.

„Viele verloren, die wir lieben“

Die sonst so gut gelaunte Blondine sprach sehr offen über die ernste Lage in ihrem Heimatland Italien. Sie und ihre Familie sind derzeit in Isolation in ihrem Haus in Bergamo. Diese Region ist eine der am stärksten betroffenen des ganzen Landes. Die Lage ist derart schlimm, dass manche Menschen alleine in ihrem zu Hause sterben. Hunziker findet klare Worte: „Wir haben viele Menschen, die wir lieb haben, verloren.“ Trotz der Umstände wolle sie die Gegend so schnell nicht verlassen, auch nach der Isolation dort bleiben. Ihre Familie setzt auf Solidarität mit und Liebe zu den Mitmenschen.