10. Jänner 2019 20:54
Vor Dschungeleinzug
Busen geplatzt: Not-OP bei Sibylle Rauch
Aufregung um Busenplatzer bei Favoritin Sibylle Rauch. 
Busen geplatzt: Not-OP bei Sibylle Rauch
© Getty Images

Obwohl man heuer erst einmal den Lesern erklären muss, wer die 12 Kandidaten der Show Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! sind und warum sie überhaupt ihren Promi-Status erreicht haben, wurde im Vorfeld gefühlt so viel wie nie über die RTL-Show gesprochen. Vielleicht aber auch gerade, weil es so viel Erklärungsbedarf gibt. Ab Freitagabend wird sich das jedoch ändern, denn zwei Wochen lang kann man nun die noch relativ unbekannten Protagonisten kennenlernen. Eine erfreut sich jedoch bereits überregionaler Bekanntheit: Sibylle Rauch (58). Die Porno-Darstellerin verspricht den Zuschauern Erotik pur. Sie ließ sich sogar extra noch die Brüste vom Schönheitschirurgen in Wien tunen.

Dreistündige Not-OP

Kurze Zeit darauf verspürte sie starke Schmerzen und suchte einen Arzt auf. Diagnose: Busenplatzer! Sibylle musste in eine dreistündige Not-OP.  "Wenn Silikon in den Brutkreislauf gerät, droht Herzstillstand", so Rauchs plastischer Chirurg Dr. Harald Beck aus Wien. Sibylle Rauch nach der OP: "Ich freue mich, dass meine Brüste wieder prall und rund wie Fußbälle sind."

Am Freitag startet das Ekel-Camp

Vom End­ergebnis kann man sich vielleicht schon Freitagabend um 21.15 Uhr auf RTL überzeugen: „Ich habe vor, mich am Wasserfall zu rekeln. Ich darf mich mit meiner Figur Gott sei Dank noch sehen lassen“, verriet Rauch im Interview mit der Hamburger Morgenpost.

Neben Sibylle Rauch kämpfen auch Protz-Millionär Bastian Yotta, Ex-Bachelor-Kandidatin Evelyn Burdecki oder Schlagersänger Peter Orloff um die Ekel-Krone. Die beiden Dschungel-Experten Helmut Werner und Nicole Mieth werden für ÖSTERREICH und oe24.TV jeden Tag live für Sie berichten und Sie mit den spannendsten Insider-Infos versorgen.

 

Dschungel-Insider mit Helmut Werner aus Australien

Let's get ready for the Camp!

Es ist wieder so weit. RTL hat es wieder einmal geschafft, 12 mehr oder weniger Prominente ins australische Dschungelcamp zu verfrachten. Und die Mischung der Kandidaten scheint schon mal gut geklappt zu haben. Stars wie Sibylle Rauch, Sänger Peter Orloff, Olympiasiegerin Sandra Kiriasis und Alf-Stimme Tommi Piper kämpfen um die begehrte „Dschungelkrone“. Doch diesmal ist das Blattlaub am Kopf, samt aus Holz geschnitztem Zepter, erstmals richtig Gold wert. Satte 100.000 Euro winken zusätzlich zur Gage als Siegesprämie. Ein guter Schachzug von RTL, um zu verhindern, dass die Weicheier-Kandidaten nicht vorzeitig das Handtuch werfen. Ich freue mich, Sie, lieber Leser, für die Tageszeitung Österreich täglich mit meiner Kolumne zu bespaßen und freue mich auf die neuen angekündigten Dschungelprüfungen. Wir werden mit den Kandidaten lachen, weinen und sie für bescheuert halten. Sie werden uns mehr als 14 Tage lang täglich begleiten, bevor einige von ihnen dorthin rutschen, wo sie herkamen – in die Versenkung –, während andere einen zweiten beruflichen Frühling erleben werden. Meine beiden Schützlinge Sibylle Rauch und Peter Orloff werden alles geben, so viel kann ich versprechen!

Herzlichst Ihr

Helmut Werner