Dschungel: Große Gefahr für Kader Loth

Darum muss sie aufpassen

Dschungel: Große Gefahr für Kader Loth

Kader Loth hat schwierige Zeiten hinter sich. Die 44-Jährige litt unter Magersucht. Letzten Sommer wog die 1,60 Meter große TV-Beauty nur noch 42 Kilo. Viel zu wenig! Sie landete mehrmals im Krankenhaus. Inwischen hat Kader die Krankheit eigenen Angaben zufolge im Griff. Sie hat seit dem Sommer mehrere Kilo zugenommen. Ein großer Erfolg im Kampf gegen die Essstörung.

Sorgen um Gewicht

Trotzdem gab sie gegenüber IN zu, dass sie nicht sicher ist, ob das Dschungelcamp gut für sie ist: "Mein Gewicht bereitet mir große Sorgen. Ich wiege jetzt gerade mal 47 Kilo, eigentlich sollte ich mindestens 55 draufkriegen. Die ganzen Viecher und Prüfungen jucken mich im Vergleich gar nicht."

Trash-Traum

Dass sie trotzdem zugesagt hat, erklärt die Reality-TV-erfahrene Kader so: "Das Dschungelcamp ist die Champions League im Trash-Bereich, da wollte ich immer mal dabei sein. Und natürlich stimmt auch die Gage. Ich habe wirklich hoch gepokert."

Rückfall-Gefahr

Dennoch: Ihre Bedenken sind nicht unbegründet. Das bestätigt der deutsche Stresstherapeut Matthias Vette gegenüber OK!. Er warnt davor, dass Loth eine Rückfall erleiden könnte: "Eine Nahrungsknappheit, sofern die Dschungelprüfungen verloren werden, könnte ein instabiles Verhältnis zum eigenen Körper forcieren. Darüber hinaus steht das Thema 'Essen' täglich im Fokus. Dies kann zum Problem bei Personen mit überwundenen Essstörungen werden und im schlimmsten Fall einen 'Flashback' auslösen."

Dazu kommen Stress mit den anderen Promis, Hitze, Feuchtigkeit und Isolation. Extreme Bedingungen, die die Psyche belasten können. 

Wer wird Dschungelkönig? Stimmen Sie ab!

Voting Salzburg © oe24

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum