02. Jänner 2017 13:00
Dschungel-Gezicke
Wollersheim ätzt über Gina-Lisa
Die Bordellkönig-Ex über Lohfink: "Kein allzu gutes Vorbild."
Wollersheim ätzt über Gina-Lisa
© oe24

Ihre Dschungelzeit ist vorbei: Sophia Wollersheim war 2016 bei Ich bin ein Star - holt mich hier raus! und ist froh, dass sie es hinter sich hat. Das hält sie aber nicht davon ab, gegen die Kandidaten der neue Staffel zu ätzen. Sie hat es auf Gina-Lisa Lohfink abgesehen.

Schulden begleichen

"Ich hoffe, dass sie sich von ihrer Dschungelcamp-Gage  leisten kann, alte Rechnungen zu begleichen. Zum Beispiel die Schulden, die sie bei Bert offen hat", lästert Wollersheim laut express.de. Und weiter: "Vor rund vier Jahren war sie mit einigen Freunden bei ihm in  der Rethelstraße, hat munter Champagner bestellt und dann die Zeche geprellt – das müssen rund  6500 Euro gewesen sein."

Schlechtes Vorbild

Die Ex von Bordellkönig Bert Wollersheim findet außerdem: "Sie war bisher kein allzu gutes  Vorbild für Teenager. Und ein großer Sympathieträger ist sie bisher auch nicht."

Nicht teamfähig

Auch die übrigen Kandidaten kommen bei Sophia Wollersheim nicht gut weg. Über Gina-Lisas besten Freund Florian Wess, ebenfalls auf der Kandidatenliste, sagt sie: "Die passen optisch gut zusammen! Aber ich glaube nicht, dass die beiden teamfähig sind." 

"Das kann ich  nicht verstehen. Der muss ja einiges verkehrt gemacht haben. Er war  mal eine richtige Hausnummer an der Seite von Sarah Connor", giftet sie in Richtung Marc Terenzi.