AFP_george_clooney

Sein traurigster Tag

George Clooney trauert um sein Hausschwein

Es war einer der schrecklichsten Tage für Hollywood-Star George Clooney. Sein Hausschwein – und wohl auch seine einzige große Liebe – ist tot.

Nach 18 Jahren hat Max das Zeitliche gesegnet. "Er ist einfach gestorben, vor etwa einer Stunde", sagte der Schauspieler der Zeitung "USA Today". Der Schauspieler war in der Todesstunde nicht bei seinem Schwein, sondern auf einer Promotion-Tour für seinen neuesten Film "The Good German".

"Es war ein schlechtes Jahr für meine Haustiere", sagte Clooney der Zeitung: Zuvor sei bereits seine Bulldogge gestorben. "Es ist seltsam, wie Tiere irgendwie Teil deiner Familie werden. Sie werden wirklich ein wichtiges Thema."

Einen Nachfolger für sein Hausschwein will sich der 45-Jährige nicht suchen: "Nein. Ich denke, Max hat all meine schweinischen Bedürfnisse befriedigt."