Versteckspiel

Grasser: Geheim am Beach

Der Ex-Minister kam - fast - anonym für nur eine Stunde zum Volleyball-Turnier.

Er hat es richtig gemacht: Trotz duzenden Medienvertretern am Gelände, hat man von der Anwesenheit Karl-Heinz Grassers (44) erst erfahren, als er schon längst wieder weg war.

Am Samstag Abend wurde ein Teil des VIP Bereiches abgesperrt: Für die Agape der Hochzeit von Jagerhofers Anwalt Dr. Clemens Schindler. Die illustre Gesellschaft kam per Boot, hielt sich kurze Zeit am VIP-Floß auf und verschwand wieder. Und mittendrin ein strahlend lachender, entspannter Karl-Heinz Grasser.

Niemand hat’s bemerkt und wäre der ÖSTERREICH-Fotograf nicht aufmerksam geworden, wäre das auch so geblieben.

Beispielhaft
Bayern-Kicker David Alaba hätte sich da ein Beispiel nehmen können. Er versuchte wenige Stunden vor Grasser das gleiche Manöver – nämlich unerkannt das größte Event des Sommers zu besuchen – und scheiterte trotz Securities, Vorhängen und Ablenkungsmanövern. Mit Geheimissen kennt sich Grasser eben aus.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×