Christina, warum ist dein Po so prall?

Wie Kim Kardashian

Christina, warum ist dein Po so prall?

Nach der Geburt ihres Töchterchens Summer Rain ist Christina Aguilera so schlank wie schon lange nicht mehr, auch wenn sie noch nicht alles Babykilos wegtrainiert hat. Nur ein Körperteil ist plötzlich total prall und rund: ihr Po. Mit dem könnte sie schon fast Kim Kardashian Konkurrenz machen. Die Leute sind sich sicher, dass diese Rundungen nicht naturgegeben sind. Hat sich Christina etwa Po-Implantate einsetzen lassen?

Beauty-OP?
Denn tatsächlich steht das Hinterteil der 34-Jährigen verdächtig ab, als sie ihren Kurvenbody in ein hautenges Kleid zwängte. Beauty-Doc Anthony Youn ist der festen Überzeugung, dass die Extra-Kurven nicht alleine der Schwangerschaft zu verdanken sind. "Christina hat sich ganz sicher operieren lassen. Ihr Pobacken sind unglaublich rund und voll für ihre winzige Größe", erklärt er gegenüber Pop Dust.

"Ich vermute, dass sie sich einer Aufpolsterung mit Hilfe eines brasilianischen Po-Liftings unterzogen hat. Da wird Fett in das Hinterteil injiziert, um es zu vergrößern", stellt der Arzt fest. Geäußert hat sich die Sängerin zu den Gerüchten noch nicht, doch in der Vergangenheit bestritt sie Spekulationen um mögliche Beauty-OPs jedes Mal.

Diashow Mode-Panne: Aguilera quetscht ihre Kurven

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

Aguilera quetscht ihre Kurven

"Ich fühle mich wohl in meinem Körper", lautet der neue Schlachtruf von Pop-Star Christina Aguilera, die im Zeichen der Anti-Mager-Bewegung ihren üppigen Body nur all zu gern zur Schau stellt. So auch bei den 40. American Music Awards - wo die Sängerin nicht nur mit ihren Kurven prahlte, sondern (leider) auch mit einem üblen Fashion-Disaster von sich reden machte: X-Tina präsentierte sich im viel zu engen, knall-lila Kleid aus billigen Synthetik-Fasern. Dazu trug die Diva karierte Heels. Obendrein schien es Aguilera nicht einmal für nötig zu halten, einen BH zu tragen. Kurz: Der krasse Mode-Mix war schlichtweg "too much." Körperbewusst? Ja! Beim nächsten Mal aber bitte etwas geschmackvoller...

1 / 9

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum