Hoenigs Frau: Starb Simone an Infektion?

Mögliche Todes-Ursache

Hoenigs Frau: Starb Simone an Infektion?

TV-Star Heinz Hoenig (60) trauert um seine geliebte Frau Simone Hoenig-Zimmerli. Im Alter von nur 52 Jahr starb diese am 25. März in einer Klinik in Hannover. Jetzt werden Spekulationen um eine mögliche Todesursache laut.

Infektion nach OP
Der offizielle Grund: Herzversagen. Doch laut Bunte wurde Simone aufgrund eines unverheilten Armbruchs operiert. "Es war ein Risikoeingriff, da Simone Diabetikerin war", so ein Freund der Familie. Nach dem Eingriff verkomplizierte sich Simones Zustand. "Sie hatte sich eine Streptokokkeninfektion zugezogen. Die Ärzte entschieden sich, sie ins künstliche Koma zu versetzen", erinnert sich der Insider.

Nach nur sechs Tagen in künstlichem Koma starb die Frau des Schauspielers. Da Streptokokken Bakterien sind, die sowohl harmlose HNO-Erkrankungen als auch schwere Entzündungen hervorrufen können, liegt der Verdacht nun nahe, dass Simone an besagter Infektion gestorben ist.

Letzter Abschied
Familienmitgliedern zufolge wurde ihr Leichnam bereits eingeäschert. Ein Termin für die Urnenbeisetzung – vermutlich auf Simones Wahl-Heimat Mallorca – ist aber noch nicht fixiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum