04. Dezember 2012 15:49
Nach Twilight & Pattinson
Kristen Stewart: Was kommt jetzt?
Was wird nach dem Twilight-Ende aus Kristen Stewart und Robert Pattinson?
Kristen Stewart: Was kommt jetzt?
© oe24

Jüngsten Gerüchten zufolge ist Kristen Stewart (22) gerade schwanger. Von Robert Pattinson (26), natürlich, der ihr den Seitensprung mit Snow White-Regisseur Rupert Sanders endgültig verziehen hat und schon die Planung des Luxus-Kinderzimmers in Angriff nimmt. Um ihr Glück zu besiegeln und künftige Vertrauensbrüche zu verhindern, wollen sie auch bald heiraten. Am liebsten vor der Geburt ihres Kindes.

Was Kristen und Rob zu diesen Gerüchten sagen? Überhaupt nichts. Sie machen sich gar nicht erst die Mühe, solchen Unfug zu kommentieren.

Wacklige Beziehung
Eine Familie zu gründen, wäre in ihrer augenblicklichen Situation keine gute Idee. Zwar traten die Twilight-Stars zuletzt wieder gemeinsam auf, doch ihre Zukunft ist ungewiss. Bislang waren sie beruflich aneinander gebunden, standen zusammen vor der Kamera oder machten Promo-Arbeit für die Vampirsaga. Stewart und Pattinson waren nur selten getrennt. Und als sie sich doch längere Zeit nicht sahen, passierte die Katastrophe – die Bilder von Kristen Stewart in den Armen eines anderen Mannes sind uns allen noch in Erinnerung.

Ob Robert und Kristen jetzt, wo ihre Karrieren sie in unterschiedliche Richtungen führen, lange zusammenbleiben werden? Dagegen spricht nicht nur Pattinsons erschüttertes Vertrauen. Er wird ab Jänner vier Monate in Australien drehen. Das ist eine lange Zeit, in der Kristen ohne ihn in Los Angeles zurückbleibt. Das haben schon stärkere Beziehungen nicht überstanden. Und natürlich wird auch Stewart bald wieder vor der Kamera stehen. Wenn man sich ihre Vergangenheit anschaut, birgt das echte Gefahren. Die gute Dame hat nämlich eine gewisse Tendenz dazu, sich am Filmset zu verlieben...

Wiederholungstäterin
Das begann schon vor langer Zeit. Süße 15 Jahre war Kristen alt, da traf sie beim Dreh des Teenager-Dramas Speak den Mimen Michael Angarano (damals 17). Sie kamen zusammen, wie sie erst vier Jahre später, 2008, verriet. Kurz darauf trat Robert Pattinson in ihr Leben und sie verließ Michael für ihren neuen Filmpartner.

Die beiden wurden zu Hollywoods Nachwuchs-Traumpaar. Heiße Liebe auf der Leinwand und im wahren Leben. Da muss es doch eine Haken geben, dachten sich viele insgeheim. Tja, so war es dann ja auch. Ihr Glück wurde getrübt, als Kristen beim Fremdküssen mit Rupert Sanders (41) ertappt wurde. Robert zog tief verletzt aus ihrem Haus aus und verkroch sich auf der Ranch von Reese Witherspoon. Dort konnte er aber nicht ewig bleiben. Schließlich galt es Breaking Dawn – Part 2 zu bewerben. Eine Aussprache war daher unausweichlich und – na, Gott sei Dank! – rechtzeitig vor der Premiere und der damit verbundenen Promo-Arbeit konnten wir erleichtert aufatmen: Rob und Kristen hatten sich versöhnt.

Vorschau
Fix ist: Stewart wird wieder arbeiten. Angeblich soll sie bei der Fortsetzung von Snow White dabei sein. Aber ohne Sanders – der winkte für seine Familie ab. Und Jägersmann Chris Hemsworth ist als frischgebackener Vater vermutlich nicht an einer Romanze interessiert. Aber: Sie wird auch heiß als weibliche Hauptdarstellerin für den Streifen Focus gehandelt, an der Seite von Ben Affleck (40). Ungefährlich, weil der mit Jennifer Garner glücklich verheiratet ist? Wer weiß! Denn auch er vermischte früher gerne Job und Vergnügen – mit Gwyneth Paltrow, Jennifer Lopez und zuletzt mit Garner selbst. Klar, Ben liebt seine Familie und will sie nicht für eine Affäre aufs Spiel setzen. Doch bei Jennifer sollen ob der Pläne bereits alle Alarmglocken schrillen. Ein Insider: „Es wäre keine Überraschung, wenn sie oft am Set vorbeischaut.“ Vorsicht ist eben besser als Nachsicht!

Mehr spannende Star-Storys lesen Sie ab sofort in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!