19. Dezember 2012 12:39
Kein Geld für Therapie
Lohan: Als Party-Attraktion zu buchen?
LiLo kann sich keinen Psychiater leisten - aber sie hat einen Plan B.
Lohan: Als Party-Attraktion zu buchen?
© oe24

Lindsay Lohan droht wieder einmal eine Haftstrafe (wegen einer Falschaussage könnte sie zu einer 245- tägigen Gefängnisstrafe verurteilt werden) und braucht dringend eine Therapie. Doch sie kann sich keinen Psychiater leisten. "Lindsay ist mit der Aussicht, wieder ins Gefängnis gehen zu müssen, überfordert und glaubt, dass ein Psychiater ihr durch diese harte Zeit ihres Lebens helfen kann. Lindsay hat allerdings ein riesiges Problem: Sie kann es sich nicht leisten, einen guten Psychiater zu bezahlen, weil sie buchstäblich kein Geld hat", verrät ein Insider im Gespräch mit RadarOnline.

"Ihre Krankenversicherung würde nur etwa 20 Prozent der Rechnungen für die Behandlung bezahlen, und die Ärzte, die sie aufsuchen möchte, verlangen 250 bis 300 US- Dollar pro Stunde", meint der Vertraute der Schauspielerin. Offenbar konnten selbst ihr TV-Film Liz & Dick und ihr Gastauftritt in der Serie Glee LiLo nicht vor dem finanziellen Bankrott retten. Doch wie die Sun nun berichtet, hat scheint das Partyluder einen Plan B. zu haben.

Skurrile Party-Attraktion
Wie die Sun nun berichtet, habe die Talentagentur 123 Talent jetzt eine Massen-Email verschickt, die Lindsay mit folgenen Worten bewirbt: "Bucht jetzt eine der größten Hollywood Filmstars – Lindsay Lohan!“. Weiter steht darin geschrieben, man könne Lilo für jede Art von Events buchen von der Hochzeit bis zur Bar Mitzwah. "Lindsay ist nicht nur eine Schauspielerin sondern auch Modedesignerin, Model und Musikerin“, wird die Aktrice in dem Schreiben in höchsten Tönen angepriesen. Doch selbst wenn es sich bei der Email bloß um einen Scherz zu handeln scheint - Lindsays Geldprobleme sind bittere Realität und leider gar nicht lustig...