Lindsay Lohan: Betrogen und schwanger?

Skurrile Twitter-Vorwürfe

Lindsay Lohan: Betrogen und schwanger?

Bei Lindsay Lohan ging's dieses Wochenende rund und via Twitter durfte die ganze Welt an ihrem Liebes-Drama teilhaben. In eine Reihe von skurrilen Tweets, einige davon sind mittlerweile gelöscht, beschuldigte sie ihren Verlobten, sie zu betrügen und deutete an, dass sie schwanger ist.

Verzweifelte Bitte

Die erste Nachricht kam Freitagabend. Da bettelte Lilo noch um die Gunst von Egor Tarabasov. "Mein Verlobter ist wirklich wütend auf mich", schrieb sie, "Aber ich trinke Wasser, damit er nach Hause kommt. Honey, komm heim, bitte."

Wut auf Instagram

Ihr Flehen wurde offenbar nicht erhört. Denn am Samstag folgte ein Foto auf Instagram und dazu wütende Worte. Ein Bild zeigt Lindsay und Egor. Sein Gesicht hat sie übermalt. Ein weiteres Bild, das mittlerweile gelöscht wurde, kam mit dem Text: "Ich glaube, ich war mit 23 genauso. Scheiß-Zeit - es ändert sich mit 26/27." Dazu verlinkte sie Egor und schrieb noch: "Danke, dass du nicht gekommen bist. Der Ruhm verändert die Menschen."

Dann ging es erst richtig los. Auf Twitter beschuldigte Lindsay Lohan (30) ihren 30-jährigen Lebensgefährten, sie zu betrügen. Zu einem Video, das ebenfalls nicht mehr abrufbar ist, schrieb sie: "Er betrügt mich mit einer Nutte."

Schwanger?

Am Ende folgte noch ein Tweet, in dem die Schauspielerin andeutete, dass sie schwanger ist. Sie postete einen Link zum Poster ihres Films Labor Pains aus dem Jahr 2009. Darin spielte sie eine Frau, die eine Schwangerschaft vortäuscht. Dazu schrieb sie: "Ich bin schwanger."

Polizei-Einsatz

Irgendwann wagte Egor sich dann doch nach Hause und es kam zu einem heftigen Streit, zu dem die Polizei anrücken musste. Lohan behauptete, er habe sie angegriffen und gewürgt. Ein Video, das die britische Sun veröffentlicht hat, zeigt Lindsay auf ihrem Balkon. Sie schluchzt und schreit: "Du hast mich fast umgebracht. Jeder wird es wissen. Verschwinde aus meinem Haus." Die Polizei rückte an und brach die Tür auf. Ein Sprecher: "Es war niemand drinnen aber es wurde nachgeforscht und beide Bewohner wurden gefunden." Es gehe ihnen gut.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum