Lollobrigida berichtet von zwei Vergewaltigungen

Missbrauchsdebatte

Lollobrigida berichtet von zwei Vergewaltigungen

In die Debatte um die Belästigungs- und Vergewaltigungsvorwürfe rund um den Fall Harvey Weinstein schaltet sich auch die italienische Starschauspielerin Gina Lollobrigida ein. Die 90-jährige Diva berichtete, in ihrem Leben zwei Mal vergewaltigt worden zu sein, das erste Mal mit 19 Jahren, als sie noch in die Schule ging.
 
"Wenn Belästigungen mehr als Belästigungen sind, kann man sie nicht vergessen. Sie stecken in einem drin und beeinflussen deinen Charakter", sagte Lollobrigida, Gast der von RAI 1 gesendeten Talkshow "Porta a Porta". "Beim ersten Mal war ich unschuldig, ich kannte die Liebe nicht, ich wusste nichts. Die Person war sehr bekannt. Beim zweiten Mal war ich schon verheiratet und stand zu Beginn meiner Filmkarriere", so Lollobrigida.
 
Sie habe nicht den Mut aufbringen können, die Personen – einen Italiener und einen Ausländer - wegen des Missbrauchs anzuzeigen. "Sie hätten beide ihre Arbeit verloren", berichtete die Schauspielerin.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum