07. Oktober 2018 00:48
Enthüllung
Turner: Geheim-OP rettete ihr Leben
Tina Turner enthüllt in neuer Bio ihr Krankheits-Drama. Und warum ihr Ehemann sie rettete.
Turner: Geheim-OP rettete ihr Leben
© oe24

 

„Ich sitze im Krankenhaus und versuche, nicht darauf zu achten, wie der Tod mir auf die Schulter klopft und raunt: ‚Tina, jetzt bin ich da!‘“ Im April 2017 hing das Leben von Tina Turner (78) am seidenen Faden: nur mehr 5 Prozent Nierenfunktion. Sie hatte bereits Sterbe­hilfe für sich in Anspruch genommen. Gerettet wurde sie durch eine Nieren-Transplantation. Spender war ihr Ehemann Erwin Bach (62).

Enthüllungen

Bis heute hielten sich alle Beteiligten im Universitätsspital Basel ans Schweigegebot. Jetzt lüftet Turner in der Biografie My Love Story ihr Geheimnis: „Der Tod an sich machte mir keine Angst. Mehr Sorgen bereitete mir das eigentliche Sterben!“ Nicht die einzige Krankheit: 2013 erlitt sie einen Schlaganfall, 2016 kam der Darmkrebs.