18. Februar 2014 17:46
Geheimnis ausgeplaudert
Bradley Cooper: Ohne Unterhose bei Obama
Hoppala! Der Mime musste unten ohne zum Dinner im Weißen Haus.
Bradley Cooper: Ohne Unterhose bei Obama
© oe24

Wer beim Präsidenten eingeladen ist, will einen guten Eindruck machen. Das gilt auch für Bradley Cooper, der kürzlich ein Staatsdinner im Weißen Haus besuchen durfte. Ein schicker Anzug war da Pflicht. Blöd nur, dass der Schauspieler sich gerade auf eine neue Rolle vorbereitet und dafür an die acht Kilo zugelegt hat. Denn in seinem Anzug wird's dadurch ziemlich eng, wie er in der Ellen DeGeneres Show
verriet.

Platzmangel
"Mir passt nichts mehr. Also zog ich den Anzug an, den ich bei den Golden Globes getragen habe. Ich habe ihn einfach in die Tasche geworfen und nach Washington mitgebracht", erzählte Bradley. Das war ein Fehler, er wär besser schnell reingeschlüpft: "Zehn Minuten bevor ich losmusste, zog ich ihn an." Leider brachte er die Hose nicht mehr zu: "Ich musste ohne Unterhosen gehen, weil dafür kein Platz war. Das tat ich. Ich musste."

Barack Obama ahnte nichts von dem Malheur. Aber jetzt weiß er's - und der Rest der Welt.