Cory Monteith

"Glee"-Crew trauert

Monteith: Gedenkfeier zu seinen Ehren

Auch seine Freundin Lea Michele nahm an der 'emotionalen Zeremonie' teil.

Die Crew der Fernsehserie "Glee" hat auf einer privaten Gedenkfeier dem verstorbenen Hauptdarsteller Cory Monteith gedacht, wie mehrere US-Medien berichten. Produzent Ryan Murphy, Schauspielerin Lea Michele, die mit Monteith liiert war, und weitere Darsteller seien am Donnerstag (Ortszeit) auf dem Studiogelände in Los Angeles zusammengekommen, um Abschied zu nehmen. Sie hätten "in einer emotionalen Zeremonie das Leben von Cory Monteith gefeiert, mit gemeinsamen Erinnerungen und Musik", heißt es in einem Statement des TV-Senders Fox, aus dem Medien zitieren.

Serie geht weiter
Nach dem Tod ihres Hauptdarstellers werden die Dreharbeiten für die Musical-Serie Anfang August fortgesetzt. Monteith war vor rund zwei Wochen im Alter von nur 31 Jahren tot in einem Hotel im kanadischen Vancouver gefunden worden. Bei der Autopsie hatten Gerichtsmediziner einen tödlichen Mix aus Alkohol und Drogen gefunden.

Diashow: Cory Monteith (1982-2013): Seine schönsten Bilder

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."

Ein Schock für Hollywood: Im Alter von nur 31 Jahren verstarb Cory Monteith. Der Schauspieler war als "Finn Hudson" aus der TV-Serie "Glee" weltberühmt geworden. Seit 2012 war er mit Co-Star Lea Michele liiert. Familie, Freunde und Kollegen hatten sich schon länger Sorgen um Monteith gemacht, der im Fernsehen den stets gut gelaunten, blendend aussehenden Football-Quarterback spielte, privat aber schon seit langem gegen seine Drogensucht kämpfte. Im April verbrachte Monteith mehrere Wochen in einer Entzugsklinik. Danach schien es ihm zunächst besser zu gehen. Schauspiel-Kollegen und Freunde zeigten sich erschüttert über den plötzlichen Tod des jungen Mimen. Sie sei "so traurig", twitterte das TV-Sternchen Kim Kardashian. Monteith sei ein "talentierter und lieber Junge" gewesen, schrieb Rumer Willis. "Was für ein tragischer Verlust eines so talentierten jungen Mannes", schrieb die Schauspielerin Zooey Deschanel und Monteiths "Glee"-Kollegin Lauren Potter twitterte: "Ich habe Cory so sehr geliebt, mein Herz tut so weh."