Herzogin Kate: Mit Baby George in der Karibik

Karibik statt Kälte

Luxusurlaub für Baby George

Die erste Auslandsreise für Baby George: Luxus, aber ohne Papa William.

Karibik. Eine Woche der Kälte Europas entfliehen: Herzogin Catherine (32) und ihr Sohn Prinz George (6 Monate) gönnen sich das auf der privaten und vor neugierigen Zaungästen gut geschützten Karibikinsel Mustique.

Kate reiste in einer Boeing 747 Linienmaschine im Sonnenparadies an, bezog dort das luxuriöse Haupthaus des Hotels Villa Aurora, die für 23.000 Euro zu mieten ist.

Familie. An Reisebegleitern und Babysittern mangelt es der Herzogin im Urlaub nicht: Mama Carole, Papa Michael, Schwester Pippa und Bruder James waren mitgekommen – schließlich ist es der jährliche traditionelle Familienurlaub der Middletons.

Pflicht. Nur Prinz William konnte heuer nicht dabei sein. Er drückt die Schulbank, statt seine Füße in den Sand zu stecken. Sein Studium der Landwirtschaft an der Cambridge Universität hat eben Vorrang.