Kate-Baby: Aufregung 
um den
Termin

Infos

Kate-Baby: Aufregung 
um den
Termin

Nicht der 13., sondern der 19. Juli soll der royale Geburtstermin gewesen sein.

Offenbar hat das berühmteste ungeborene Kind der Welt weniger Verspätung als bisher vermutet: Eine Woche später als angenommen, nämlich erst gestern am 19. Juli, soll der errechnete Geburtstermin von Herzogin Catherines Nachwuchs gewesen sein. Gut informierte Quellen berichten, dass das Spitalspersonal angewiesen wurde, ab diesem Tag in Alarmbereitschaft zu bleiben und keinen Alkohol mehr zu trinken. Seitens des Palasts war immer nur von Mitte Juli die Rede. Ein späterer Termin bedeutet jetzt allerdings, dass das Baby auch erst Anfang August kommen könnte.

Livecam
Um die Ankunft der Herzogin im Spital auch ja nicht zu verpassen, hat die britische Sun jetzt sogar eine Livecam installiert, die den Eingang zum Lindo-Flügel des St. Mary’s Krankenhaus 24 Stunden am Tag überwacht.

Trotz des Plans, das Baby in London zur Welt zu bringen, gibt es auch ein anderes Szenario – das wohl der Horror für die 180 seit über einer Woche wartenden Fotografen wäre: Da Kate nämlich derzeit bei ihren Eltern im 85 Kilometer entfernen Bucklebury ist, könnte sie in das nahe gelegene Royal Berkshire Spital gebracht werden, sollte es schnell gehen müssen. „Es gibt Notfallpläne für sämtliche Kausalitäten rund um die Geburt – das Royal Berkshire spielt dabei eine Rolle“, heißt es aus dem Umfeld.

Die Welt muss sich in Geduld üben.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×