William: "Könnten nicht glücklicher sein"

"Royal Baby"

William: "Könnten nicht glücklicher sein"

Die Geburts des kleinen Prinzen sorgt für Jubel im ganzen Land.

Prinz William (31) ist überwältigt von seinen Vaterfreuden. "Wir könnten nicht glücklicher sein", teilte der britische Thronfolger am Montagabend nach der Geburt seines Sohnes mit. Der Zweite der britischen Thronfolge war während der Geburt des Prinzen von Cambridge am Montag an der Seite seiner Frau Kate gewesen. Er hat nun einen halben Papamonat, bevor er in zwei Wochen wieder seine Arbeit als Rettungshubschrauberpilot in Wales aufnimmt.

Diashow: Kate in den Wehen: London steht Kopf

Kate in den Wehen: London steht Kopf

×

    Auch Williams Großeltern, die britische Königin Elizabeth II. (87) und ihr Mann Prinz Philip (92), bekundeten ihre Freude über ihren Urenkel. "Die Queen und der Herzog von Edinburgh sind hocherfreut über die Neuigkeiten", sagte ein Sprecher des Buckingham Palace am Montagabend. Die Queen hat bereits zwei Urenkel, beide sind Mädchen. Der Sohn von Herzogin Kate und Prinz William ist nun der dritte in der britischen Thronfolge nach Prinz Charles und seinem Vater William.

    Diashow: Kates Royal Baby: So fiebern die Briten mit

    Kates Royal Baby: So fiebern die Briten mit

    ×

      Die Geburt des Thronfolgers, die um 16.24 Uhr Ortszeit (17.24 Uhr MESZ) stattfand, wurde um 21.40 Uhr MESZ bekannt gegeben. Mittlerweile sind nach Angaben des britischen Senders BBC bereits zahlreiche Glückwünsche eingetroffen, vom kanadischen Premier Stephen Harper bis zum schottischen Ministerpräsidenten Alex Salmond. Unter den ersten Gratulanten befanden sich der britische Premierminister David Cameron ("Das ganze Land wird feiern") und Williams Vater, Prinz Charles, der erstmals Großvater wurde.

      VIDEO TOP-GEKLICKT: Großbritannien - Das Royal Baby ist da!