Prinz William

Vaterfreuden

Prinz William nimmt sich Urlaub

Zwei Wochen nimmt sich der frischgebackene Vater nun Zeit für die Familie.

Für Kate und William steht jetzt genau eines auf dem Programm, nämlich sich gemeinsam mit der Rolle frischgebackener Eltern auseinander zusetzen. Denn die Herzogin brachte am 22. Juli einen gesunden Prinzen zur Welt. Während sich die Mutter nun ein wenig von den Strapazen der Niederkunft erholen wird, steh ihr William voll und ganz zur Seite. Wie nämlich die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, hat sich die Nummer zwei der britischen Thronfolge zwei Wochen Urlaub genommen.

Diashow: Kates Royal Baby: So fiebern die Briten mit

Glückliche Familie vereint
Im Vorfeld hat Prinz William schon verlauten lassen, dass er sich von seinem Arbeitsplatz, der britischen Armee keine Spezialbehandlung in Bezug auf die Geburt seines ersten Kindes wünsche. Somit stehen ihm zwei Wochen gesetzlich erlaubter Vaterschaftsurlaub zu, den er zurzeit auch beansprucht. Dafür bekommt der überglückliche Neo-Vater 137,78 Pfund pro Woche ausbezahlt.

Diashow: Kates Baby: Die Urkunde vorm Buckingham Palace

Nach zwei Wochen wieder in der Luft
Nach dem gesetzlich geregelten Vaterschaftsurlaub nimmt der Herzog von Cambridge seine Arbeit als "RAF"-Pilot wieder auf. Bis es aber soweit ist, und ihm der Ruf der Arbeit wieder ereilt,  genießt er zusammen mit seiner Frau Kate die ersten 14 Tage gemeinsam mit ihrem kleinen Sonnenschein.

Diashow: Geburt wird von Stadtschreier verkündet

Alle Infos zu Kates Geburt im oe24-Special