Perri: "Gleichzeitig irre und schön"

Über den Life Ball

Perri: "Gleichzeitig irre und schön"

Die Künstlerin ist aufgeregt: sie singt das erste Mal vor einem Präsidenten.

Sängerin Christina Perri fiebert ihrem Life Ball-Auftritt entgegen: "Ich war noch nie am Life Ball, aber ich habe gehört, er soll gleichzeitig irre und wunderschön sein. Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich eingeladen wurde", sagte Perri am Freitag im Interview mit der APA.

Diashow: Life Ball-Stargäste landen in Wien

Life Ball-Stargäste landen in Wien

×

    Aufgeregt
    Perri wird am Samstag gleich zwei Mal auftreten. Bei der Aids Solidarity Gala in der Hofburg wird die Künstlerin ihren Welthit "Jar Of Hearts" darbieten, bei der Eröffnung des Spektakels am Rathausplatz wenige Stunden später ihren aktuellen Hit "Human". Der Auftritt ist für Perri schon wegen der prominenten Zuhörer wie den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton etwas Besonderes. "Ich habe noch niemals vor einem Präsidenten gesungen", sagte sie.

    Der Text ihrer aktuellen Single passt auch wie angegossen auf den Life Ball, geht es doch darum, man selbst zu bleiben und trotz Niederlagen immer wieder neu aufzustehen. "Ich trete oft mit dem Song auf, aber am Life Ball bekommt er eine ganz spezielle Botschaft", so Perri.

    Natürlich war auch das Thema HIV/Aids für ihre Zusage ausschlaggebend. "Es ist ein großartiger Weg, um Leute darauf aufmerksam zu machen", meinte die Sängerin. Wer mehr von Perri sehen will, hat im Herbst die Möglichkeit: Da ist anlässlich ihrer Tour auch ein Auftritt in Österreich geplant.

    Diashow: Life Ball 2014: Die Aufbauarbeiten vor dem Rathaus

    Life Ball 2014: Die Aufbauarbeiten vor dem Rathaus

    ×