Star-Flieger ist gelandet

Die Ankunft

Star-Flieger ist gelandet

Der Live-Bericht von der Ankunft der Life Ball-Stars zum Nachlesen.

Die ersten Gäste des 19. Life Ball sind in Wien gelandet: Am Freitag in der Früh kam ein eigener "Life Ball Flieger" der Austrian Airlines (AUA) aus den USA in Wien-Schwechat an. An Board waren unter anderen der Moderator Thomas Gottschalk, die Ehefrau von Bruce Willis, Emma Willis, und Model Lydia Hearst. In Empfang genommen wurden sie von Organisator Gery Keszler.

Alle Fotos von der Ankunft des Life Ball Fliegers


© oe24


Schlafmangel
Die Gästeschar war gewohnt stylistisch eigen. In den Mix von superschlanken Supermodels, Partypeople und Promis mischten sich heuer erstmals auch Marilyn-Manson-artige Gothics. Geschlafen wurde nicht viel. "Ich muss das jetzt im Hotel nachholen", sagte Emma Willis. Das Model gibt heuer ihre Premiere beim Life Ball ebenso wie der US-Musical Sänger Cheyenne Jackson. "Das ist schon eine riesige Sache, ich freue mich sehr", sagte er. Die anderen Stargäste - der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, die Sängerin Janet Jackson und die Schauspielerin Brooke Shields - reisen separat an.

Video: Life Ball-Stars im Interview

Am Freitagabend werden die Gäste bei einem Cocktailempfang begrüßt. Thematisch widmet sich der 19. Life Ball dem 2008 begonnenen Zyklus der Elemente - heuer dem dritten Element Luft unter dem Motto "Spread the Wings of Tolerance". Den absoluten Höhepunkt der Eröffnung bildet die Fashionshow des Designer-Duos Dsquared2. Die beiden gelten als Enfants terribles der internationalen Modebranche, deren Kreationen gerne von Paris Hilton, Rihanna oder Lenny Kravitz getragen werden.

Nächste Seite: Der Ticker zum Nachlesen!

09.11 Uhr: Janet Jackson und Brooke Shiels lassen noch auf sich warten: Sie besuchten gestern die Amfar-Gala in Cannes und reisen erste später an.

08.59 Uhr: Auch Muscial-Star Cheyenne Jackson ist da!

08.51 Uhr: Die Stars verschwinden in den Bussen. Gery Keszler steht als letzter auf dem Rollfeld und gibt Interviews.

© oe24

Foto: (c) oe24

08.47 Uhr: Auch Bruce Willis' Ehefrau Emma Heming ist in dem Jet angereist. Das Model wird morgen nicht am Catwalk zu sehen sein, erzählt sie uns. Sie ist nicht zum ersten Mal in Wien. Auf den Life Ball freut sie sich schon, denn sie hat in den USA schon viel darüber gehör: "Natürlich kennt man den."

08.43 Uhr: Model Lydia Hearst ist nicht zum ersten Mal am Life Ball. "Ich freue mich schon sehr", sagt sie im oe24-Interview.

08.39 Uhr: Wo steckt Kelly Rowland? Die Stars sind da, aber sie ist bis jetzt nicht zu sehen.

08.31 Uhr: Die Gäste plaudern gut gelaunt.

© oe24

Foto: (c) oe24

08.22 Uhr: Model Lydia Hearst ist der erste Star, der aus dem Flieger steigt.

© oe24

Foto: (c) oe24

© oe24

Foto: (c) oe24

08:14 Uhr: Der Flieger ist soeben gelandet!

© oe24

Foto: (c) oe24.at

08:05 Uhr: Der Bus mit den Medienvertretern ist am Rollfeld angelangt. Jetzt warten alle auf den Flieger mit den Stars:

© oe24

(c) TZ ÖSTERREICH

08:01 Uhr: Die Spannung steigt: Jetzt werden die Journalisten im Bus zum Rollfeld gebracht, wo der Promi-Jet landen wird.

07:35 Uhr: Die VIP-Limousine steht bereit: Sie wird die Stars in die City ins Hotel fahren:

© oe24

(c) TZ ÖSTERREICH

07:15 Uhr: Großer Medienrummel herrscht bereits in der Ankunftshalle im Flughafen Schwechat. Unzählige Medienvertreter warten auf die Stars des 19. Life Balls. Unter ihnen: Zwei ÖSTERREICH-Reporter. Sie berichten hier LIVE.

Die wichtigsten Fakten zum Life Ball 2011:

30 Jahre nach der Entdeckung des HI-Virus versucht der Life Ball 2011 Spendengelder zur Bekämpfung der Krankheit zu sammeln und gesellschaftspolitische Veränderungen zu bewirken.

Motto "Luft"
Passend zum heurigen Motto erklärte Organisator Gery Keszler: "Wie Luft ist der HI-Virus unsichtbar, trotzdem ist beides genauso wie die Ausgrenzung vorhanden." Die Zahl der etwa 9.000 österreichischen Erkrankten hat sich in den vergangenen Jahren kaum verändert.

Fokus auf Osteuropa
Neben den bereits bestehenden nationalen und internationalen Projekten, die der Life Ball mit seinem Gewinn unterstützt, liegt im heurigen Jahr ein starker Fokus auf Osteuropa. "In der Ukraine und Russland gibt es ein extremes Ansteigen an Neuinfektionen", betonte Keszler. Weltweit seien mehr als 33,3 Millionen Menschen von der Immunschwäche betroffen.

Alle Infos zum Life Ball 2011