Life Ball 2015: Gery Keszler

Nach HIV-Beichte

Mega-Unterstützung für Keszler im Netz

Leute sind tief bewegt von seiner Beichte und zollen ihm Respekt.

Völlig überraschend hat Life Ball-Organisator Gery Keszler i n einer sehr emotionalen Rede auf der Bühne bekannt gegeben, dass er selbst mit HIV infiziert habe. "Ich war einer der ersten in Österreich, der sich infiziert hat", sagte Kezsler bei der Eröffnung am Rathausplatz. Es gehe ihm gut mit seiner Krankheit. Und: "Ich will den Betroffenen Mut machen."

Tief bewegt
Im Internet geht nun eine riesige Welle der Unterstützung für Keszler hoch. Auf Facebook und Twitter ist seine HIV-Beichte DAS große Thema des Life Balls 2015 und die Leute sind von seinem Mut und seinen Emotionen total überwältigt. "Hut ab vor Gery Keszler", kommentiert eine Userin. "Respekt! Diese Rede hat wirklich bewegt", spricht eine andere das aus, was sich nach der Ansprache alle Leute dachten.

Denn auch den tausenden Gästen am Rathausplatz war anzusehen, wie sehr auch ihnen die Worte des Life Ball-Gründers zu Herzen gingen. "Sehr bewegende Ansprache von Gery! Und sollten sich einige zu Herzen nehmen", meint ein weiterer Facebook-User. "Eine so berührende Ansprache von so einem bewunderswert großen Mann. Chapeau! Ich weinte mit ihm", schreibt eine Frau. Da war sie bestimmt nicht die einzige.

Diashow: Life Ball: Keszlers HIV-Beichte

Life Ball: Keszlers HIV-Beichte

×