neverland

Rache an Vater Joe

Michael Jacksons Testament aufgetaucht

Jacksons letzter Wille: Sein Besitz geht an die Mutter und die Kinder. Sein Vater Joe hat der "King of Pop" nicht bedacht - er geht leer aus.

Michael Jackson hat laut einem Pressebericht ein Testament hinterlassen.

© oe24
mutter
× mutter
Der Sohn bedachte die Mutter, Foto aus dem Jahr 2005 (c) AP

In seinem vermutlich letzten Willen aus dem Jahr 2002 teilt der King of Pop seinen Besitz zwischen seiner Mutter Katherine, seinen drei Kindern und einer oder mehreren Wohltätigkeitsorganisationen auf, wie die Zeitung "Wall Street Journal" am Dienstag berichtet. Sein Vater Joe hingegen geht leer aus.

© oe24
joe_jackson
× joe_jackson
Vater Joe Jackson geht leer aus, (c) AP

Ein Anwalt Jacksons könnte das Testament schon am Donnerstag bei Gericht in Los Angeles einreichen, hieß es weiter. Demnach setzte Jackson seinen Anwalt John Branca sowie seinen Freund und Musikmanager als Nachlassverwalter ein.

Sorgerecht für Michaels Mutter
Die Eltern Jacksons hätten das Testament noch nicht gesehen, erklärte deren Anwalt nach dem Bericht des Blatts. Ob das Testament auch Angaben zum Sorgerecht für die drei Kinder des Popstars enthält, war zunächst unklar. Am Montag hatte ein Gericht Jacksons Mutter Katherine vorläufig das Sorgerecht für die Kinder übertragen.

Dem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge dürfte es wegen der komplizierten Besitzverhältnisse und Jacksons Schulden äußerst schwierig werden, sein genaues Vermögen festzustellen. Demnach hat der vergangene Woche im Alter von 50 Jahren überraschend gestorbene Popstar Schulden in Höhe von 500 Millionen Dollar; der Wert seines Besitzes könnte seine Schulden um 200 Millionen Dollar übersteigen.