Alaba und Heppner: Wird Baby ein Christkind?

Kicker-Nachwuchs

Alaba und Heppner: Wird Baby ein Christkind?

Babygerüchte um Star-Kicker David Alaba und seine Freundin Shalimar Heppner machen die Runde. Seit rund zwei Jahren sind sie ein Paar und sehr verliebt, wie es aus dem Umkreis des Paares heißt. Derzeit urlauben sie zusammen mit Freunden auf der griechischen Promi-Insel Mykonos. Statt Party zu machen, lassen es die beiden sehr ruhig angehen. Sie verbringen viel Zeit zu zweit, auf Bildern sieht man David und Shalimar am Strand kuscheln und sich streicheln. Sie kleben aneinander. Zudem sorgt eine kleine Wölbung an Shalimars Bauch für Aufregung. Bekommen die beiden etwa ein Kind?

 

 

Christkind?

David Alaba hat sich zu den Gerüchten bisher noch nicht geäußert. Auch seine Schwester und seine Freunde hüllen sich offiziell in Schweigen. Ebenso die Kickerstars von Bayern München. Doch aus der Umgebung der Familie von David Alaba ist zu erfahren: Ja, es stimmt. Ein Baby ist unterwegs, man freue sich auf ein Wunschkind. Ende des Jahres soll der Nachwuchs das Licht der Welt erblicken, wie ebenfalls aus dem Umfeld des Paares zu hören ist. Vielleicht wird es gar ein Christkind für David und Shalimar, die beide gläubig sind, oder ein Neujahrsbaby?

Vater bedeckt

Shalimars erfolgreicher Vater, der deutsche Nobelkoch Frank Heppner, der auch das Restaurant im Kempinski-Hotel Tirol in Kitzbühel mitbetreut, äußert sich gegenüber ÖSTERREICH freilich noch kryptisch zurückhaltend: „Ich war jetzt längere Zeit in Asien, habe mit meiner Tochter nicht gesprochen, konnte sie nicht erreichen. Da ich es selbst nicht weiß, kann ich die Gerüchte auch nicht kommentieren“, sagt er.

Urlaub mit Pastor: Werden schon Hochzeitspläne geschmiedet?

Und nicht nur das. Denn die beiden Turteltauben urlaubten nicht alleine auf der griechischen Trauminsel. Auch sein Pastor-Kumpel Jan Kohler der Hillsong Church war mit von der Partie. Es handelt sich dabei um eine Freikirche, die vor allem bei jungen Menschen beliebt ist. Berühmtester Anhänger in Amerika ist Justin Bieber. Alaba ist sehr gläubig. Dies in Kombination mit den Baby-News lassen viele bereits auf eine baldige Hochzeit der beiden spekulieren. Wurden auf Mykonos etwa schon erste Pläne geschmiedet?

ÖSTERREICH im Interview mit Frank Heppner

Nobelkoch Frank Heppner ist David Alabas „Schwiegervater“.

ÖSTERREICH: Es gibt Gerüchte, wonach Ihre Tochter ein Baby erwarten soll …

Frank Heppner: Ich weiß es nicht, ehrlich, da wissen andere mehr als ich. Ich bin als Vater einfach zu oft weg, war jetzt längere Zeit in ­Asien, bin erst kurz zurück. Mit meiner Tochter habe ich noch nicht gesprochen. Solange ich es selbst nicht weiß, kann ich das auch nicht kommentieren. Ich möchte auch nicht aus der Zeitung erfahren, dass meine Tochter ein Baby bekommt. Bestätigen kann ich nur, dass sie und David verliebt und schon lange z’samm sind, das ist kein Geheimnis mehr.

ÖSTERREICH: Wann werden Sie mit Ihrer Tochter sprechen?

Heppner: In den nächsten Tagen werden wir miteinander reden. Wenn es so ist, dass sie ein Baby erwartet, kann man das sowieso nicht mehr sehr lange verstecken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X