05. Februar 2011 23:49
ÖSTERREICH-Interview
Alfons Haider: Countdown für Partner
Die Spannung vor der Bekanntgabe von Haiders Partner steigt.
Alfons Haider: Countdown für Partner
© Nathalie Schueller

Aufwärmrunde am Tanzparkett für Männerpartner-Dancing Star Alfons Haider (53). Bei der New Yorker Version des Opernballs zeigte er am Freitagabend sein Tanzkönnen. Mit viel Schwung walzte der Entertainer mit Wiens neuer Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou durch den Grand Ballroom des legendären Hotels Waldorf Astoria. „Ich liebe Walzer“, schwärmt Haider gegenüber ÖSTERREICH: „Da fühle ich mich am sichersten – Sorgen machen mir eher andere Tanzgattungen“.

Countdown

Der Countdown zur neuen Dancing Stars-Staffel (ab 11. März) tickt:

  • Am Montag wird der ORF Haiders männlichen Tanzpartner verraten. Haiders Entscheidung, bei Dancing Stars mit einem Mann zu tanzen, hatte eine heftige Debatte ausgelöst – samt Protesten von Airliner Niki Lauda. „Ich bereue keineswegs, dass ich diese Diskussion losgetreten habe“, so Haider. Bis zuletzt wollte Haider aber nicht verraten, mit wem er bei der TV-Show tanzt.
     
  • Am folgenden Samstag will der Unterhalter bereits am Regenbogen Ball in der Wiener Hofburg mit seinem neuen Tanzpartner auftreten. „Es geht mir nur ums Tanzen“, sagt er.

Charity
Am 56. Viennese Opera Ball im Waldorf war Haider jedenfalls souverän: 650 Gäste genossen Steak und Austro-Edelwein, die Einnahmen gingen an das UN-Hungerhilfsprojekt FEED. Sogar Ex-Präsidenten-Nichte Lauren Bush (26) schaute bei dem Ball vorbei.

Herbert Bauernebel


Seite 2: Alfons Haider im Interview

Alfons Haider im Interview:

"Lauda hat sich bei mir nicht entschuldigt"

ÖSTERREICH: Die Wogen in Österreich gehen weiter hoch um Ihren geplanten Männertanz.
Haider: Das ist einfach passiert, da viele Menschen immer noch Angst haben. Ich bereue aber keineswegs, dass ich diese Diskussion losgetreten habe – Debatten sind immer wichtig. Aber jetzt möchte ich mich lieber fortan raushalten aus all dem. Ich will nochmals klarstellen: Für mich geht es jetzt nur mehr ums Tanzen.

ÖSTERREICH: Zuletzt wurde sogar eine Schwulen-Diskussion im ORF gecancelt.
Haider: Das war bedauerlich, aber ich blicke jetzt lieber in die Zukunft.

ÖSTERREICH: Reicht Ihnen die Entschuldigung von Niki Lauda, der ja Ihren Männertanz so vehement kritisierte und damit eine Diskussion lostrat?
Haider: Bei mir persönlich hat er sich ja nicht entschuldigt, aber ich finde es gut, dass er zumindest Sorry sagte zu jenen, deren Gefühle so grob verletzt wurden.

ÖSTERREICH: Sie tanzten gerade mit der Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou souverän, doch bald stehen Sie mit einem Mann am Parkett und im Rampenlicht. Nervös?
Haider: Ich liebe den Walzer, bei den anderen Tänzen werde ich sicher viel üben müssen. Aber ich bin mir sicher, dass ich in guten Händen landen werde – und alles bestens wird.

Herbert Bauernebel