16. September 2019 00:24
Liebes-Aus im verflixten 7. Jahr
Gabalier: Laufpass von Freundin Silvia
Beruflich steht Andreas Gabalier im Zenit. Privat startet der Austro-Star jetzt solo neu.
Gabalier: Laufpass von Freundin Silvia
© oe24

 

Österreichs aktuell größter Musikstar und die TV-Moderatorin. Andreas Gabalier (34) und Silvia Schneider (37) – sie waren sechs Jahre lang das Traumpaar der Society. Jetzt ist alles aus. Der TV-Star gab dem Volks-Rock’n’Roller öffentlich den Laufpass.

ÖSTERREICH berichtete bereits vor zwei Wochen über die Liebes-Krise.

Erklärung. Gestern zu Mittag poppte eine Erklärung auf Silvia Schneiders Facebook-Seite auf. „Keine Liebe war es nicht“ (Ulrike von Levetzow) – so beginnt die lange, sehr berührende Beschreibung des Endes. „Für manche sind’s die unterschiedlichen Socken … zusammengeknüllt und bockig unvereinbar in der Lade ganz unten im Schrank“, schreibt Schneider.

"Sodass Du mich 
einholen kannst, wenn keiner da ist"

„Ausgestreckte Hand“. Wer zwischen den Zeilen liest, merkt, dass wohl sie die Beziehung beendete: „Ich sage DIR, Andreas, dass ich stets nur eine ausgestreckte Hand entfernt bin, falls Du Halt brauchst. Gerne gehe ich ein Stück des Weges schon voraus  … nicht zu weit … sodass Du mich einholen kannst, wenn sonst niemand mehr da ist.“

Solo-Urlaub. Anzeichen für eine große Liebes-Misere gab es schon länger. Im Sommer trennten sie Tausende Kilometer. Silvia reiste mit ihrem Bruder nach Mexiko. Als ­Gabalier eine Woche mit einer Vergiftung im Spital lag, ließ sich Silvia – zumindest öffentlich – nie bei ihm blicken. Und auch Gabalier war nach seiner Tour mit Kumpels auf ­Motorrad-Reise.

Rettungs-Versuch. Gabalier war offenbar bewusst, wie ernst die Lage war. Samstagabend trat er noch in Hannover bei Willkommen bei Carmen Nebel auf. Sonntag nahm er den ersten Flieger, raste in sein Haus in Graz. Er wollte die Beziehung offenbar noch retten: „Man wird sehen, wie es mit uns weitergeht und ob man das wieder hinbiegen kann“, sagte er im Interview mit Bild. Doch es war längst zu spät.

Gabalier: "Es zerreißt mir mein Herz"

Stundenlang schwieg Andreas Gabalier am Sonntag, um kurz nach 19 Uhr nahm er dann auf Facebook zum Beziehungs-Aus Stellung.

  • Andreas Gabalier sehr emotional: „Im Pulsschlag der Gezeiten hab ich mein Herz verloren“, beginnt er sein 14 Zeilen langes Posting.
  • … über Versagen in der Beziehung: „Dank euch, meinen lieben Fans, kann ich Berge versetzen, die größten Stadien füllen und Millionen von Menschen mit meiner Musik verbinden! Das Wichtigste jedoch habe ich leider nicht geschafft! Und das zerreißt mir mein Herz!“
  • … über Silvias Posting: „Mit den liebevollen Zeilen auf Silvias FB-Seite ist alles gesagt.“ Er bitte daher „um Verständnis, dass es dazu auch keine weiteren Stellungnahmen von uns in den Medien und auch nicht aus dem Büro geben wird“.
  • … über seinen Schmerz: „Es ist auch so schon schmerzhaft genug“, begründet Gabalier, dass er zur Trennung nichts weiter sagen will – und schließt mit „Dankeschön“.