Gabalier nach Trennung bei Formel 1 in Singapur

Schneider: "Mir geht es super"

Gabalier nach Trennung bei Formel 1 in Singapur

Strahlend. Nur drei Tage, nachdem Modemacherin und Moderatorin Silvia Schneider (37) sich nach sechs Jahren von ihrem Freund Andreas Gabalier (34) getrennt hat, konnte sie bereits wieder strahlen. Beim Opening des neuen Sportalm-Showrooms in Wien (Anm.: Schneider designt für das Kitzbüheler Label Dirndln) zeigte sich die TV-Lady von ihrer schönsten Seite. Zwar wählte sie Schwarz als Farbe ihrer Robe, dennoch sah man ihr die Erleichterung nach der Trennung an. „Es geht mir super“, sagt sie auf die ÖSTERREICH-Frage nach ihrem Befinden.

Shitstorm im Netz und Ausflug nach Singapur

Ärger. Die Trennung machte Schneider via Facebook offiziell – kurz darauf zog Gabalier nach. In den folgenden Tagen brach neben tausenden tröstenden Kommentaren aber auch ein regelrechter Shitstorm gegen beide los. Egal wer wen nicht verdient haben sollte – Fans ergreifen Partei und wettern gegen die Gegenseite. Gabalier hat sein Trennungsposting inzwischen wieder gelöscht.

Offiziell aufgetreten ist er bis jetzt noch nicht. Das kann sich aber heute ändern, denn der Volks-Rock’n’Roller wurde auf Einladung von Didi Mateschitz beim Qualifying für den Grand Prix in Singapur gesichtet. Vielleicht genießt er das Rennen ja heute von der VIP-Tribüne aus und absolviert auch seinen ersten Society-Auftritt nach der Trennung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum