Nächster Missen-Skandal

Chaos um Miss Vienna

Nächster Missen-Skandal

Geschichte. Der Streit um die Miss-Vienna-Krone wird immer skurriler: Erst erkannte MAC-Chef Jörg Rigger Miss Vienna Beatrice Körmer (23) den Titel wegen Verdacht auf Schiebung ab, dann wurde unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine neue Miss (Julia Forstner) gewählt, und nun, drei Monate später, hat Körmer ihren Titel doch zurück­bekommen. ÖSTERREICH traf das Model zum Talk. „Die Vorwürfe wurden geprüft, und die MAC hat festgestellt, dass nichts dran ist, also haben wir uns mit den Riggers getroffen und das geklärt“, sagt sie.
 
Doch was passiert nun mit Julia Forstner? „Sie hat nicht ­einmal die Verträge unterschrieben und ist auch nicht zum Miss-Austria-­Finale angetreten, also ist sie rechtmäßig nicht die Miss Vienna.“ Somit sei jetzt wieder alles beim Alten. Zur Wahl zur Miss Austria konnte Körmer aufgrund der Scherereien nicht antreten, sie hofft jedoch darauf, im nächsten Jahr noch eine Chance zu bekommen. Nach all den Aktionen fällt es schwer, Rigger als Missenmacher noch ernst zu nehmen. „Die Gerechtigkeit hat gesiegt“, freut sich Körmer.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum